Ein neuer Lebensabschnitt beginnt mit lauter guten Vorsätzen!

Da wir vom Bloggen alleine nicht leben können, gehen CK und ich beide in Vollzeit arbeiten. Dabei steht bei mir hier Ende des Monats ein Wechsel meiner Tätigkeit an meiner Einsatzschule an. Statt als Schulsozialarbeiterin in einem Büro im Verwaltungstrakt zu sitzen, werde ich demnächst als “sozialpädagogische Fachkraft in der Schuleingangsphase” einen eigenen Förderraum bekommen, den es aktuell noch zu gestalten gilt.

Die Ausgangssituation

Alte Schränke, ein Regal und einige Schultische und Stühle habe ich hier zur Verfügung. Dennoch bietet der ehemalige Gruppenraum noch viel Platz für Kreativität – Eine Bauecke? Eine Ruhezone? Ein Besprechungstisch? Eine Ecke zum Toben? Oder gar ein Bällchenbad? Möglichkeiten gibt es genug um meine kleinen Gäste mit Spaß zu fördern und zu fordern.

Aber bevor es soweit ist, muss ich erstmal sortieren. Es gilt mehrere Kartons mit Materialien von meiner Vorgängerin zu Sichten und zu Ordnen. Gar nicht so einfach, denn dazu braucht es in erster Linie Zeit und die ist nach der Arbeit bekanntermaßen immer sehr knapp.

Warum schreibe ich euch das alles?

Bisher haben wir euch nur am Rande mit unseren Alltagsjobs konfrontiert und keine Angst – wir wollen auch weiterhin ein Wohnblog bleiben. ;-) In diesem Sinne möchte ich euch von meinen neuesten Errungenschaft berichten, denn an einer Schule zu arbeiten heißt manchmal nun mal auch Arbeitsmaterialien privat zu beschaffen.

buerohocker-ruecken-gesund-kaufen-online (1)

Nachdem ich die Zusage für meine neuen Stelle bekommen habe, gehe ich stets auch mit einem veränderten Blick shoppen und so kam es, dass wir noch am selben Tag von unserem Wocheneinkauf nach Hause gekommen sind und einen riesigen Teddy mit nach Hause gebracht haben. Stofftiere gehen bei Kindern eigentlich immer, Teddys sind ein Klassiker und so groß, dass er einen eigenen Platz im Auto belegen durfte, sollte er doch gut als Eisbrecher für die Kids dienen.

buerohocker-ruecken-gesund-kaufen-online (2)

Kurze Zeit später folgte eine kleine Stehtafel unter anderem mit dem ABC als Magneten. Da konnte ich bei ALDI Süd einfach nicht dran vorbei gehen.

netzshopping-buerohocker-screenshot

Zuletzt habe ich mir nun einen Bürostuhl gekauft, denn die Arbeit am PC werde ich auch in meiner neuen Tätigkeit noch haben. Förderpläne und Berichte wollen verfasst und die ein oder andere Übungseinheit auf Papier gebracht werden. Die Tische und Stühle für die Erstklässler sind da für mich nicht so ganz optimal. ;-) Und da bin ich mal mutig geworden und habe mir einen Sitzhocker von Topstar gegönnt. Dieser hat durch seinen mit Luft gefüllten Standfuß die Besonderheit von vertikalen und horizontalen Schwingeffekten. Ähnlich wie ein Gymnastikball fördert der Hocker das dynamische Sitzen und stärkt somit die Rückenmuskulatur. Gleichzeitig kann ich diesen auch viel besser als einen einfachen Drehstuhl in den unterschiedlichsten Fördersituationen anwenden. Bestellt habe ich meine neue Sitzgelegenheit über Netzshopping.de. Dieses neue Shoppingportal stellt die Angebote einiger sehr renommierter Anbieter von Möbeln und Wohnaccessoires sehr übersichtlich zusammen und macht diese über verschiedene Onlineshops hinweg vergleichbar. – Praktische Sache.

Also wenn ihr in der nächsten Zeit evtl. etwas weniger von mir lest, dann bin ich gerade beim Einrichten meines neuen Arbeitsreiches. Den einen oder anderen Wochenendtag werde ich hier wohl noch verbringen, bis sich alles an seinem angedachten Ort befindet. ;-)

Veröffentlicht unter Sonstiges | Hinterlasse einen Kommentar

Motorleinwand für die Heimkino-Ecke

Einige Tage hängt unsere Motorleinwand von HiViLux nun schon im Wohnzimmer. – Es ist also Zeit endlich darüber zu berichten.

Motorleinwand montieren

motorleinwand montieren anleitung heimkino erfahrungen einrichtung wohnblogDer erste Schritt bei der Montage unserer Motorleinwand war es, die Leisten der IKEA Schiebegardinen abzunehmen. Nötig für die Montage der Leinwand wäre es nicht gewesen, aber im Wohnzimmer soll das IKEA-System eh durch etwas Wohnlicheres ersetzt werden. Die Gelegenheit einen ganzen Wochenendtag für diese Arbeiten zur Verfügung zu haben, hat dafür gesorgt, dass auch direkt die zwei verbliebenen offenen Felder in unserem Fachwerk-Raumteiler geschlossen werden konnten. – Und dafür musste die Gardinenleiste schon weichen, denn sie lief durch eines dieser Felder hindurch.

Da wir auf jeden Fall schöne Gardinen bzw. Vorhänge haben wollen, fiel die Wahl bezüglich der Befestigung der Leinwand auf die Deckenmontage. Die HiViLux-Leinwand wird entweder über pro Seite zwei Montagebohrungen an der Wand oder über Haken an der Decke montiert. Die Deckenmontage über Schraubhaken ist natürlich nicht ganz so elegant wie eine bündige Montage an der Wand oder die Wandbefestigung in einer Raumkante, aber auf der anderen Seite auch einfacher und praktisch. Zum einen ist die akzeptable Toleranz bei den Lochpositionen höher und zum anderen kann man die Leinwand jederzeit sehr einfach von der Decke abnehmen.

motorleinwand montageanleitung deckenmontage schraubhaken

Die Montage der Leinwand an sich war somit sehr einfach… mit dem präzisen Anzeichnen der zwei Bohrungen in die Decke, dem Bohren und dem Einschrauben der zwei Schraubhaken ist es nämlich schon getan. Ich bin dabei auf Nummer Sicher gegangen und habe mich für SX-Dübel von Fischer in 12mm Durchmesser und 8,8x100mm Schraubhaken zur Befestigung der Leinwand entschieden.

motorleinwand stromanschluss anleitung wohnblog

Eine Steckdose für die Stromversorgung der Leinwand hatte ich clevererweise schon beim Bau des Hauses eingeplant. – Leider nur auf der falschen Seite. Damals hatte ich mich bei deutlich teureren Modellen informiert, die es auch mit Anschluss links gibt. Hier mein wichtiger Hinweis an alle Interessenten für Leinwände unterhalb von 750€: Fast alle Modelle haben den Anschluss RECHTS. Gelöst wurde das Problem durch einen kleinen weißen Kabelkanal in der Raumkante, der zudem von der Leinwand verdeckt wird. Glück gehabt… die kleine Fehlplanung wuchs sich also nicht zu einem Problem aus.

Die korrekte Leinwandgröße

motorleinwand leinwand heimkino beamer wohnblog unter decke montieren selber machen dübel

Wenn man sein Heimkino für ein optimales Bild- und Tonerlebnis optimieren möchte, empfiehlt es sich den einen oder anderen Blick in die THX-Standards oder eine (wenn auch etwas in die Tage gekommene) Sonderausgabe der MOVIEHOME zu werfen. Klar… würde man es auf die Spitze treiben, hat das Ganze mit “wohnzimmertauglich” und “gemütlich” nicht mehr viel zu tun. Das hat mich aber nicht davon abgehalten die, in einem WOHNzimmer, das auch ein solches bleiben soll, gut realisierbaren Komponenten zu übernehmen. Eines davon ist die ideale Bildschirm- bzw. Leinwandgröße. Der THX-Standard definiert für die perfekte Größe:

Leinwanddiagonale = Betrachtungsabstand * 0,84

In unserem Fall ergibt sich aus dem Abstand von 278 cm eine Diagonale von 233,5 cm = 91,93″. Die Wahl fiel also auf eine Leinwand mit einer Diagonale von 92″. Passt!

Der Vorlauf der Leinwand (der schwarze Streifen oberhalb des Bildebereichs) ist mit 50 cm so gewählt, dass keine Keystone-Korrektur (Trapezkorrektur) am Beamer nötig ist. Diese würde nämlich auf Kosten der Bildqualität gehen.

motorleinwand fernbedienung funk im gehäuse  heimkinoDie Leinwand von HiViLux ist übrigens mit einer Funkfernbedienung und in das Leinwandgehäuse integriertem Empfänger ausgestattet. – Ein riesiger Pluspunkt gegenüber vielen Wettbewerbsmodellen. Diese haben nämlich häufig eine IR-Fernbedienung und/oder einen Empfänger, der in einer Art Verteilerdose neben die Leinwand montiert wird. Sehr unschön. Die Funkfernbedienbarkeit lässt sich perfekt durch den “Cordless Trigger” ergänzen, der direkt in den Triggerausgang des Beamers gesteckt wird und die Leinwand herunterfährt, wenn der Beamer eingeschaltet wird. In Kombination mit der Logitech Harmony Smart Control mit SmartHub (Funk zu IR-Konverter) kommt somit eine perfekte Bedienbarkeit des Heimkino-Systems zustande obwohl sich die meisten Geräte ohne direkte Sichtlinie auf dem Regal verstecken werden.

Fazit

Zusammenfassend kann ich sagen, dass sich besonders bei der Montage der Leinwand unter der Decke alles sehr einfach gestaltet:

  1. Lochpositionen ermitteln und anzeichnen
  2. Dübellöcher bohren
  3. Dübel einsetzen
  4. Schraubhaken eindrehen
  5. Leinwand aufhängen
  6. Strom anschließen
  7. Fertig!

Baust du auch gerade ein Heimkino auf? Dann freue ich mich über Erfahrungsberichte und Austausch in den Kommentaren…

Veröffentlicht unter Heimkino und Hifi | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Knallige Farben und ein ungewöhnliches Design

Auch wenn ihr nun schon wieder seit einigen Tagen keine neuen Fortschritte zu sehen bekommen habt, kommen wir gerade ganz gut voran. Allerdings müssen einige Vorbereitungen getroffen werden bis wir euch die ersten sichtbaren Veränderungen in unserem Wohnzimmer präsentieren können. Hier haben wir am Wochenende aber bereits viel geschafft. Dabei kümmert CK sich weiter darum, uns das Regal für unsere Heimkino-Einrichtung zu bauen. Unerlässlich, wenn in diesem Jahr die ersten Geräte angeschafft werden sollen.

Ich warte derzeit noch auf einige Materialien, um mich dann endlich darum zu kümmern, dass wir bald wieder einen Wohnzimmertisch haben. Gemütlich mit Tee- oder Kaffeetasse auf dem Sofa sitzen ist aktuell nämlich noch etwas schwierig, wenn man diese nicht mal abstellen kann. Dabei steht ja schon länger fest, dass die Grundform des Tisches aus vier unterschiedlich großen Kreisen bestehen wird. Diese werden miteinander verbunden und es wird zwei verschiedene Höhen geben, da ich noch eine kleine Spielerei einplanen möchte.

Teppiche online bestellen bei BenutaDer neue Stil unseres Wohnzimmers soll vor allem die drei Elemente – viel Farbe (unterschiedliche Rottöne evtl. bis hin zu Lila?), runde Formen (Wellen und Kreis) und weiche Materialien – umfassen. So war uns auch schnell klar, dass wir einen Teppich haben wollen. Auf die Suche haben wir uns wie immer im WWW gemacht und sind bei benuta auch schnell fündig geworden. Die Auswahl bei Teppichen ist generell schon enorm: Form, Material, Farbe… – es gibt kaum etwas, was es nicht gibt. Eine schwierige Entscheidung, vor allem, wenn die Wahl der weiteren Möbel noch gar nicht abschließend getroffen wurde. Wir wollten uns eigentlich erstmal einen kleinen Überblick verschaffen, um zu wissen, was so angeboten wird. Schnell waren jedoch zwei mögliche Kandidaten im Online-Shop von benuta gefunden, die ganz in unser Konzept passen. Nun hieß es zu wählen zwischen dem Teppich “Harlequin Wrap” von benuta selbst (welcher die typische rechteckige Teppichform hat, dabei jedoch ein farbenfrohes Wellenmuster aufweist, dessen Farben ideal in unser Wohnzimmer passen würden) oder “Circle” von Esprit.

Esprit Teppich Circle in rot: Runde Formen und knallige Farbe

Die Besonderheit von dem Teppich “Circle” steckt schon im Namen. Er besteht aus mehreren unterschiedlich großen Kreisen, die sich aneinander reihen. Anders als bei vielen Teppichen mit Kreisen als Muster, werden hier keine “halben Sachen” gemacht. Der Teppich ist nämlich nicht rechteckig, sondern folgt in seiner Außenlinie den Kreisen aus denen er besteht. Zusammen mit dem Tisch und den weiteren geplanten runden oder welligen Sitzgelegenheiten bildet der Teppich bestimmt ein tolles Gesamtbild.

rot und lila teppich nicht rund eckig

Das Rot des Teppichs ist sehr kräftig. Die Veränderung im Wohnzimmer ist daher alleine hierdurch schon wieder enorm. Auch das Zusammenspiel mit unseren Schranktüren in der Wandfarbe “flammendes Herz”funktioniert. Jetzt bleibt nur die Frage, welche Farbe unser Sofabezug nun bekommen soll.

rot und lila kombinieren

Veröffentlicht unter Wohnblog | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Weitere Vorbereitungen für das Media-Regal

Gestern stand bei uns nach einer recht stressigen Woche mal wieder etwas Heimwerken auf dem Programm: Das Mediaregal in unserer Heimkinoecke soll ja mal fertig werden. Und der nächste Vorbereitungsschritt war: Das Bohren und Verkleben der M8x80-Klebeanker in der Decke und das Lackieren der Ober- bzw. Innenseite der Bretter, die später das Regal bilden sollen.

Regalbretter lackieren

beamer heimkino leinwand einrichten mediaregal receiverDer größte Teil unseres Mediaregals wird aus einem alten Betthaupt bestehen, dass wir vor Langem mal bei meinen Eltern abgestaubt und in unserem Keller eingelagert hatten. – Super! Das ist mal wieder Upcycling wie es im Buche steht. Das 16 mm starke Leimholz hat genau die richtige Dicke und Tragfähigkeit für unsere Zwecke und die Rundung des Brettes passt perfekt in den neuen Einrichtungsstil des Wohnzimmers… wieder einiges an Geld und Ressourcen gespart.

Das Nadelholz entsprach natürlich nicht unseren optischen Vorstellungen… weder auf der Ober- noch auf der Unterseite. Aus diesem Grund haben wir das gute Wetter ausgenutzt und die Oberseite schon vor der Montage mit einem robusten Weißlack behandelt. – Wenn die Regalbretter nämlich erstmal montiert sind, müsste man ja kompliziert zwischen Decke und Regalbrett Pinsel und Malerrolle schwingen.

Während Judith sich um weitere Befestigungselemente gekümmert hat (dazu später in einem detailierten HowTo-Beitrag zum Thema mehr), habe ich also bei wirklich schönem Wetter im freien die Regalbretter lackiert. – Den nächsten Schritten bei unserem Mediaregal steht also nichts mehr im Wege…

Einige weiter gehende Überlegungen

Naja, neben der eigentlichen Befestigung des Regals unter der Decke stehen auch noch einige weitere Arbeiten an und um unserem Regal an. Unter anderem gilt es eine Lösung für unsere Fensterverdunkelung zu finden. – Die alte Halterung unter der Decke ist leider weder praktisch zu verwenden noch lang genug um die Verdunkelung unter dem Regalbrett halten zu können. Hier muss eine andere Lösung her. Am liebsten in Form einer Handkurbel oder sogar als elektrisch bedienbare Lösung. Hier bin ich aktuell aber noch ein bisschen uninspiriert. Ich werde mir wohl mal bei locafox.de ein paar regionale Anbieter für Haustechnik heraussuchen und mich vor Ort einmal umschauen. Meine Hoffnung ist auf jeden Fall ein paar bessere Quellen als den örtlichen Baumarkt finden zu können.

Ein anderes Thema wäre dann auch das Anbringen von ein paar Leseleuchten. Die Lichtsituation auf unserem neuen Sofa ist eindeutig noch verbesserungswürdig. – Aber auch hier sind wir noch ein wenig im Unklaren wohin die Reise gehen soll. Es wird also in der Tat mal wieder Zeit sich nicht nur im Netz, sondern auch vor Ort umzuschauen.

Veröffentlicht unter DIY-Blog | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Lucky-Kitty und lucky People

Hier kommt nun mal ein Statusbericht der ganz anderen Art. Wie ich ja bereits berichtet habe sind wir recht spontan an neuen Katzenbedarf von Lucky-Kitty gekommen: einen großen Fressnapf und einen Trinkbrunnen aus Keramik.

Der Fressnapf wird von unseren beiden Katzen sehr gut angenommen und auch das Chaos nach dem Fressen auf unserem Fußboden hat sich deutlich verringert. Im Weihnachtsurlaub ist uns dann auch klar geworden, warum trotz der sehr gut durchdachten Form des Napfes noch immer Essensreste neben dem Napf landen: Makani holt sich schon mal größere Brocken aus der Schale und frisst diese lieber auf dem Boden weiter. Kleiner Schlingel…, da kann ein neuer Napf nun wirklich nicht helfen, auch wenn er noch so gut durchdacht ist… Toffifee hinterlässt jedoch deutlich weniger Spuren auf unseren Fließen. Bei ihr konnten wir früher beobachten, wie sie das Futter unbeabsichtigt aus dem Napf geschoben hat beim Schlecken. Dieses wird durch die Form nun unterbunden.

Der Trinkbrunnen hat nun sein Update erhalten: den Lucky-Kitty Langhaar-Dauerfilter.

katzenbrunnen-lucky-kitty-langhaarfilter (5)

Ich konnte mir erst kaum etwas darunter vorstellen und habe gedacht, es wäre eine Art Siebeinsatz für den Schlitz im Trinkbrunnen. Tatsächlich ist der Langhaar-Dauerfilter von Lucky-Kitty ein Filterschaumblock, der im Wasser den Großteil der Pumpe umschließt. So gelangen keine Haare mehr an die Ansaugstelle der Pumpe. Zusätzlich wirkt sich dies auch deutlich positiv auf die Akustik der Pumpe aus. Die Anschaffung hat sich daher wirklich gelohnt.

Wir hatten ja bereits nach den ersten Tage schon mit dem Gedanken gespielt den Standort des Katzenbrunnens nochmal zu überdenken. Und so hat es auch nicht lange gedauert, bis der Brunnen nun in unserem Gästezimmer seinen wahrscheinlich finalen Platz bekommen hat. Optisch passt der Katzenbrunnen in weiß auch sehr gut in unser Gästezimmer und das Trinken unter Palmen ;-) scheint interessanterweise vor allem Toffifee sehr zu gefallen. Hätte ich erst gedacht, dass vor allem unsere Wasserratte Makani den Brunnen nicht mehr aus den Augen lässt, ist es nun vor allem Toffifee, die sich gerne still und heimlich zum Katzenbrunnen schleicht.

Beim Reinigen der Pumpe und Nachfüllen  vom Wasser stellen wir immer wieder fest, dass einiges getrunken worden ist. Beobachten können wir unserer Fellnasen hierbei jedoch eher selten. Beim Fernsehgucken (ja… noch müssen wir im Gästezimmer gucken, aber ihr wisst ja, dass sich dies hoffentlich in diesem Jahr ändert…) können wir Toffifee manchmal sehen, wie sie sich erst in die Nähe des Brunnens begibt und diesen längere Zeit anstarrt bis sie sich heranschleicht und zu trinken beginnt. Dabei variiert es immer wieder von welcher Seite sie trinkt – direkt aus dem Wasserstrahl oder an den Wellen, an denen das Wasser entlangläuft.

Da beide Katzen scheinbar nicht so gerne beobachtet werden beim Trinken kann ich euch leider keine aktuellen Fotos hiervon zeigen. Dies ist aber auch der Grund warum der Katzenbrunnen mittlerweile nahezu dauerhaft im Einsatz ist, wir konnten nämlich noch keine bevorzugte Trinkzeit feststellen.

katzenbrunnen-lucky-kitty-langhaarfilter (3)

Tipp: Der Schlauch von der Pumpe zur Auslassstelle knickte sich bei uns je nach Position der Pumpe mehr oder weniger stark ein, so dass der Wasserstrahl deutlich verringert wurde. Ganz besonders in der durch den Filter vorgegebenen Position floss kaum noch Wasser. Nachdem der Schlauch dann aber um ca. 2,5 cm gekürzt war, sprudelte das Wasser fröhlich vor sich hin und die Pumpe arbeitete viel leiser.

Veröffentlicht unter Produktblog | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar