Die Wohnzimmerwand Teil 6

Wenn die Materialien im Haus sind und auch das Wetter mitspielt, dann können wieder gute Erfolge erzielt werden. Dies haben wir auf jeden Fall am Wochenende festgestellt. So konnten wir unsere untere Etage der Katzenwelt fertig stellen – naja. So fertig halt, wie es derzeit der Status erlaubt. Ich kann nicht oft genug betonen, dass die Holzwände selbstverständlich – allerdings wenn alle Holzwände angebracht sind – noch einen passenden Anstrich erhalten werden. ;-)

Provisorisch stand ja nun schon länger unser alter Kratzbaum in den Flächen der Fachwerkwand. Dies sollte sich nun ändern. Hierzu haben wir die Sisalstangen direkt an den Regalfächern befestigt. Neben einem guten Halt wird so auch die Optik wieder stimmiger. Funktionell haben wir hier aber kaum etwas verändert. Es gibt unten weiterhin zwei Sisalstangen zum Kratzen. Darüber führt die lange Sisalstange auf die oberste Etage der Katzenwelt. Eine kleine Kuschelzone soll zum Schlafen einladen oder einfach nur so aussehen, falls die Damen sich hier eben nicht niederlassen werden… Praktisch bei diesem Fachwerkelement ist auch, das man durch den Katzenzugang die Steckdose neben der Tür noch erreichen kann. – Diese ist bei uns nämlich beim Staubsaugen sehr beliebt.

fachwerk-raumtrenner-selber-bauen (13)

Und so ist nun auch die dritte Katzenklappe angebracht und bildet somit einen Sichtschutz ins Esszimmer. Wirkt gleich schon wieder aufgeräumter oder nicht?

Auch die erste Seitenwand ist nun eingebaut und gibt schon mal einen kleinen Einblick darauf, wie es ist, wenn wir nicht mehr so einfach ins Wohnzimmer oder in den Garten blicken können. Ich bin nach wie vor der Meinung, dass es die richtige Entscheidung war.

Jetzt haben wir wieder die Gelegenheit die Fortschritte auf uns wirken zu lassen. So können neue Ideen für die mittlere Etage entstehen bzw. sich besser vorgestellt werden. Weiter gehen wird es nämlich jetzt erstmal hauptsächlich im Bereich zum Wohnzimmer.

Veröffentlicht unter DIY-Blog | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Konsequente Deko-Auswahl zahlt sich aus!

Judith hat ja schon von den neuen Inspirationen aus dem “großen Buch der Wohnstile” berichtet. Die Lektüre des Buchs hat bei uns schlagartig frischen Wind in unser Haus gebracht. Auch wenn die Inspirationen nicht direkt aus dem Buch von Delia Fischer kommen, die vorgestellten Stile und Wohnungen haben vor allen Dingen eines gezeigt: Konsequenz bei der Auswahl von Möbeln und Dekoration zahlt sich aus.

Bei uns hat sich seit dem Einzug bereits einiges an Dekoration angesammelt. Davon ist aber leider der größte Teil ohne wirklich nachhaltiges Konzept oder gar nicht von uns ausgewählt worden. – Fanden wir zwar alles ganz schön, aber so wirklich zufrieden waren wir vor allem auch mit der Dekoration unseres Esstischs nicht. Es war also beschlossene Sache, dass sich in unserem Wohn- und Essbereich in Zukunft noch einiges ändern wird. Vor allem der Industrial-Look sollte im Esszimmer besser (soll heißen konsequenter) herausgearbeitet werden.

Mit frischem Blick für Einrichtungsstile waren wir schon einmal bei IKEA. Das hat uns jedoch nicht so wirklich weiter geholfen. Am Samstag waren wir dann eigentlich gar nicht in unserer Mission: Wohn(t)raum auf der eat&STYLE in Köln unterwegs. Dort wurde Judith am Stand von House&Living aber direkt auf ein paar kleine Windlichter aufmerksam. Nach zweimaliger Begutachtung fanden die neuen Dekoobjekte dann auch den Weg in unsere Einkaufstasche und letztendlich in unser Esszimmer.

Die Windlichte bestehen aus kleinen Metallkäfigen, in denen ein Glasgefäß für die Kerzen platziert ist. Da die Böden der Gefäße leider nicht wirklich eben sind, würde ein einfach darin platziertes Teelicht leider ziemlich windschief da stehen. – Ein paar Kaffeebohnen schaffen Abhilfe. Hierbei haben wir darauf geachtet, dass die Füllstände in den Lichtern unterschiedlich ausfallen, so dass die Teelichte auf unterschiedlichen Ebenen stehen. Das lockert das Arrangement ein wenig auf. Fazit: Unser Wohnzimmertisch steht in ganz neuem Licht da. Wie es weiter geht wird sich zeigen… Aktuel stöbern wir auch schon durch diverse Online-Shops um uns in Sachen Deko und Möbel neue Anregungen zu holen. Die Fotos von den Industrial Style Möbeln bei Pharao24 beispielsweise wecken bei mir auch neue Inspirationen für das Wohnzimmer.

Ich persönlich bin aktuell sehr froh, dass man sich dem Thema Einrichten & Dekorieren mal wieder ein wenig angenommen hat. Das herbstlichere Wetter macht mir gerade – vor allem in Verbindung mit den Fortschritten an unserer Fachwerkwand – wieder mehr Lust auf Wohnlichkeit. Ich bin gespannt wie sich unser Wohn- und Essbereich in nächster Zeit so entwickeln wird.

Veröffentlicht unter Wohnblog | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Buchvorstellung: Das grosse Buch der Wohnstile

Vor allem im Ess- und Wohnzimmer tun sich bei uns durch den Bau der Wohnzimmerwand ganz neue Möglichkeiten auf. Dies ist mir vor allem wichtig,  da ich im Wohnzimmer gerne einen anderen Stil hätte als im Esszimmer. Letzteres ist vor allem durch klar definierte Formen und gedeckte Farben geprägt. Den Fokus im Wohnzimmer – in dem auch irgendwann einmal unsere Leinwand und der Beamer für entspannende Filmeabende stehen sollen –  möchte ich auf mehr Gemütlichkeit legen und auch gerne ein wenig mehr mit Farbe experimentieren.

Gesucht wird daher gerade die passende Inspiration. Wie passend, dass diese in Form des neuen Buches von Delia Fischer von Westwing gerade in unseren Mission Wohn(t)raum geflattert ist. ;-)

wohnstile-buch-bildband-wissen (2)

Delia beschreibt in ihrem Buch “Das grosse Buch der Wohnstile” acht Stilarten – Boho, Puristisch, Country, Glamour, Girly, Klassisch, Scandi, Exzentrisch. Besonders interessant finde ich hier die Hausbesuche, bei denen die Leser die Gelegenheit bekommen, das besondere an der Stilrichtung gut kennen zu lernen. Ebenfalls sehr lehrreich ist das Kapitel Vorher – Nachher. Hier werden drei Bereiche (Flur, Wohnzimmer, Schlafzimmer) jeweils in den acht Wohnstilen dekoriert. Das Interessante daran ist, dass die Basics hier immer identisch sind, so dass man gut beobachten kann, welche Wirkung einzelne Elemente haben können. Besonders sympatisch ist die Aufforderung zum Stilmix. Sich sklavisch an Vorgaben zu halten ist nämlich – wie ihr ja wisst ;-) – auch nicht gerade unser Ding und so ist die Aufforderung zu Individualität im Wohnbereich genau richtig.

Die beschriebenen Wohnstile treffen zwar nicht gerade unseren Einrichtungsstil – Worte wie Steampunk, Industrial, Asia-Look, Street-Art finden sich hier nämlich nicht. Dennoch erreicht das Buch sein Ziel damit, dass es inspiriert, vielleicht vor allem dadurch, dass es eben so konträr zu unseren Stilen ist. Auf jeden Fall hat es mich darin bestärkt, dass ich das Konzept: “Jeder Raum eine eigenen Note.” vielleicht sogar noch stringenter ausleben kann. ;-)

Veröffentlicht unter Wohnblog | Verschlagwortet mit , , , , | 3 Kommentare

Die Wohnzimmerwand Teil 5

Auf in die nächste Runde ging es mal wieder bei unserer Wohnzimmerwand: Weitere Balken anbringen! Dies ist eine Arbeit, die wir auch nach Feierabend gut erledigen konnten und so haben wir – OK so hat CK, ich lag krank auf dem Sofa. :-( – an einigen Stellen Balken als Blende oder als Streben eingesetzt.

Die Katzen haben einen weiteren Eingang in die Katzenwelt erhalten. Nun können die zwei direkt beim Durchgang vom Flur ins Wohnzimmer in ihr Versteck flitzen.

fachwerk-raumtrenner-selber-bauen (6)

Der Übergang zum mittleren Teil der Katzenwelt wurde ebenfalls mit weiteren Balken versehen. Diese dienen hauptsächlich der Optik. Wer will schon auf einfache Regalböden schauen, wenn er doch einen schönen Balken sehen kann. ;-)

fachwerk-raumtrenner-selber-bauen (5)

Auch der Durchgang vom Esszimmer ins Wohnzimmer ist nun weiter definiert worden. In Türhöhe haben wir einen Balken als Türsturz angebracht. Leider hatten wir hierfür keinen langen Balken mehr zur Verfügung, so dass wir diesen aus zwei Balken zusammensetzen mussten. Vom Esszimmer aus wird der Teil zur Decke dann noch eine Wand erhalten, zum Wohnzimmer entsteht somit eine kleine Nische für Blumen und Dekoration. Der Balken ist provisorisch mit einer Latte geschient, diese kommt beim Montieren der Wand selbstverständlich noch weg.

Der Schrank zum Wohnzimmer hat an der Seite zur Terrasse ebenfalls einen Balken erhalten. Dieser soll später die Scharniere für die Tür halten und den Schrank auch optisch komplettieren.

fachwerk-raumtrenner-selber-bauen (8)

Veröffentlicht unter DIY-Blog | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Produkttest: Ultra Silencer von AEG

Wir hatten uns vor Kurzem für einen Produkttest von AEG beworben. Es ging darum den neuen Staubsauger Ultra Silencer zu testen. Silencer? Ja genau. AEG bewirbt den Sauger damit, dass er der leiseste Staubsauger der Welt sei. Besonders CK als Akustikingenieur war hier natürlich sehr gespannt. Und wer durfte dann den Test machen? Genau: Ich. :-( Ist ja klar: Er macht den Dreck beim Heimwerken und ich darf dann alles sauber machen. ;-)

OK, beim Auspacken unseres Testobjektes war CK ganz vorne mit dabei. Klar, ist ja auch ein bisschen wie Weihnachten. Wir waren sehr gespannt was uns da erwartet. Das Design hat uns auf jeden Fall direkt überzeugt. Der Ultra Silencer wirkt in seiner Form fließend und futuristisch. Vor allem die Farbwahl unseres Test Staubsaugers ist außergewöhnlich: schwarz und knallig grün! Sieht super aus. Weitere Pluspunkte bekommt er, da er zu 55% aus recyceltem Kunststoff besteht und gegenüber einem herkömmlichen Staubsauger mit 2000 Watt bei gleicher Leistungsfähigkeit 50% weniger Energie verbraucht. Ein richtiger Ökosauger also. Neben dem eigentlichen Staubsauger, dem Schlauch und dem teleskopierbaren Staubsaugerrohr haben wir auch gleich drei Aufsätze mitgeliefert bekommen. So bekommt von uns die Ausstattung schon mal eindeutig ein Daumen hoch!

aeg-ultra-silencer-usgreen-testbericht (15)

Das Montieren von Schlauch und Düsen war – wie erwartet – sehr einfach. Und schon konnte es losgehen. Eine kleine Überraschung hatte der Bodenstaubsauger dann aber doch noch für uns. Beim Herausziehen des Stromkabels kam eine quietschgrüne Schnur zum Vorschein. Keine schlechte Idee von AEG. So ist die Schnur wirklich gut sichtbar und auch im Dämmerlicht besteht keine Stolpergefahr. Sehr positiv ist uns zudem aufgefallen, dass diese außergewöhnlich lang ist. Der Test Staubsauger hat von seinen Daten her einen Aktionsradius von 12m. Aus der Praxis kann ich berichten, dass ich mit diesen Sauger zum ersten Mal auch unser Erdgeschoss ohne Wechsel der Steckdose saugen konnte – und dass trotz neuer Wohnzimmerwand. Da sag ich nur: WOW!

Mitgeliefert wurde eine Parkettdüse ohne großen Schnickschnack. Diese hat eine umlaufende Bürste, die zum einen den Boden schont und auch bei der Reinigung von Polstermöbeln sehr hilfreich ist. Ich habe mich für meinen Test erstmal für diese Düse entschieden, da ich denke, dass wir diese zukünftig viel verwenden werden.

aeg-ultra-silencer-usgreen-testbericht (14)

Mit im Paket war auch eine akustisch optimierte Universalbodendüse. Diese scheint von AEG als “Hauptdüse” für den Ultra Silencer gedacht zu sein. Positiv aufgefallen ist uns hier, dass die Rollen der Düse sehr groß und weit hinten angebracht sind. Dies erleichtert die Kontrolle der Düse.

Besonderes Highlight im Paket war die AeroPro 3in1 Düse. Diese innovative Multifunktionsdüse verbindet drei Funktionen, die man praktischerweise immer am Staubsaugerrohr befestigt beim Saugen dabei haben kann. Es handelt sich um einen kleinen Bürstaufsatz, der sich bei uns sehr gut dafür eignet die Ritzen unseres Esstisches und der Bänke zu reinigen. Anders herum montiert hat man die Wahl zwischen einer Eckdüse – z.B. für dickere Fußleisten – und einer Textilbürste – z.B. für die Sitzkissen. Erneut eine sehr gut durchdachte Entwicklung. Auch bei uns wird die AeroPro 3in1 Düse regelmäßig zum Einsatz kommen.

Abschließend können wir berichten, dass AEG mit seiner Werbung nicht übertreibt. In Punkto leisester Staubsauger ist er auch bei anderen Testberichten ganz vorne dabei. Im ersten Moment wundert man sich schon, wenn man den Teststaubsauger einschaltet. Das Geräusch des Saugers verbindet man eher mit schwacher Saugleistung, wir waren daher sehr beeindruckt, welche Saugkraft der Ultra Silencer aufbringt und dabei noch ökologisch ist. Den Titel leisester Staubsauger trägt er somit wohl zurecht. Vor allem wenn man bedenkt, dass wir uns für unseren Test für den lauteren Aufsatz entschieden haben. ;-) Da bleibt auch eine Katze unbeeindruckt auf ihrem Aussichtsplatz.

Ebenfalls noch nie gesehen habe ich einen Bodenstaubsauger der stufenlos in der Leistung regelbar ist. Besonders lustig fand ich dann aber auch, dass ich mich beim Saugen auf maximaler Leistung schon nach kurzer Zeit dafür entschieden habe, etwas herunter zu regeln. Der Sauger haftete einfach etwas zu gut am Boden und auch die mittlere Stufe hatte keine Schwierigkeiten damit Krümel, Katzenhaare und Holzspähne aufzusaugen.

Die große Herausforderung in unsrem Wohnzimmer für einen Sauger stellt vor allem unser Sofa da. Als gerne genutzter Schlafplatz von Toffifee sind hier schon nach kurzer Zeit viele Haare zu finden. Wir haben uns extra für ein Microfasersofa entschieden, jedoch musste ich bisher mit viel Druck und Reibung arbeiten, um diese aufzusaugen. Anders erging es mir mit unserem Test Staubsauger! Bereits nach drei Bahnen – statt wie mit unserem alten Sauger gefühlte 15 – waren alle Haare verschwunden! Und dabei war ich so in meinem Trott, dass ich gar nicht weiß, ob ich eigentlich so oft über eine Stelle saugen muss. Mit voller Leistung schafft der Ultra Silencer dies mit Sicherheit auch beim ersten Ansetzen. Ich werde dies beim nächsten Mal noch ausprobieren.

Der Bodenstaubsauger ist dabei auch noch sehr folgsam! Er lasst sich auch nicht von seiner Schnur aufhalten und meistert solch kleine Hürden souverän. Das Staubsaugerrohr weißt einen sehr angenehmen Griff auf, der es einem auch ermöglicht mit einer Hand zu saugen. Die Reichweite des Staubsaugerrohres und des Schlauches ist dabei erneut höher als bei unserem alten Staubsauger, so dass auch das Saugen unter Tisch und Bänken kein Problem darstellt.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Veröffentlicht unter Produktblog | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar