Das schwierige Thema: Bodenbeläge …

… nähert sich dem Ende.

In der Zeit der Vorplanung, in der es noch keine Baustelle gibt auf der man rumfuckeln kann, ist es das Schönste sich bereits über die passende Inneneinrichtung zu kümmern. Daher kann man uns am Wochenende oft in Möbelhäusern oder Baumärkten sehen. Auch heute waren wir mal wieder unterwegs:

Wir haben die Ausstellung der Firma jonastone in Wuppertal besucht, um uns die Natursteinplatten in Travertin anzuschauen und waren begeistert:

Farbe, Form und Wirkung waren noch schöner als wir uns dies vorgestellt haben. Somit sind wir einer schwierigen Entscheidung – und zwar die der Bodenbeläge im Wohn- und Esszimmer sowie dem Flur schon um einiges näher gekommen. Auch mit der Verlegeart „römischer Verbund“ konnte ich mich anfreunden.

Auf dem Rückweg haben wir dann bei unserem zukünftig nähesten Einkaufsladen gehalten und das Sortiment begutachtet.

Resultat: Was dort in die Tüte kommt, ist durchaus annehmbar ;-).

7 Gedanken zu „Das schwierige Thema: Bodenbeläge …

  1. Daria Cusati

    Hallo!

    Wir fangen jetzt auch mit dem Bauen an! März gehts los mit Aushub / Keller, Ende März ist Stelltermin!
    Lustig ist, wir lassen das ganze Haus mit Travertin verlegen in Noce und Schlafzimmer in Classik. Mein vater hat einen Fliesenverlegerbetrieb also macht er das ganze Haus. :-) Gute Geschmack! Viel Erfolg!

    Lieber Gruß
    Familie Cusati

    Antworten
    1. Christian

      Hallo liebe Cusatis, dann wünschen wir euch auch mal viel Erfolg und Glück mit Eurem Bauvorhaben. Wir sind über „künstliche“ Bödenbeläge zum Travertin gekommen… hatten erst nach hochwertigen Kunststoffböden geschaut und dabei hat uns ein Travertinimitat sehr gut gefallen. Bei der Suche im Netz, was Travertin überhaupt ist, haben wir gesehen, dass echter Travertin kaum teurer ist. – Da fiel die Entscheidung leicht.

      Grüße,
      Christian

      Antworten
  2. Daria Cusati

    Vielen Dank :-)

    Was ist denn Travertininmitat? Das kenn ich gar nicht… da mus ich Heute glatt mal meinen Vater nachfragen.

    Gruß
    Daria

    Antworten
    1. Christian

      Hallo Daria, wir hatten uns hochwertige PVC-Böden (hometrend, Camaro, etc) angesehen. Und diese Marken bieten halt auch Kunststoffböden an, die aussehen sollen wie echter Travertin. – Die haben uns aber noch lange nicht so gut gefallen wie der echte Travertin. Die Nachbildungen sind dann doch nicht so gut gelungen.

      Antworten
  3. Nils

    Guten Morgen! Wir fangen auch gerade an mit dem Bauen (unser Bautagebuch verwendet übrigens das gleiche WordPress-Theme ;)), machen uns aber auch schon jetzt Gedanken über die Bodenbeläge in den Wohnräumen. Dabei sind wir eigentölich auf Laminat fixiert. Was gab den bei euch den Ausschlag, Wohnräume mit Fliesen auszustatten?

    Antworten
    1. Christian

      Es sind ja keine Fliesen in dem Sinne, sondern Natursteinplatten. Ausschlaggebend war, dass wir überall wo möglich bzw. bezahlbar „echte Materialien“ haben wollen. Und da ist der Travertinboden natürlich ein Traum.

      Antworten
      1. Nils

        Ach so. Der Trend geht ja ohnehin zu „Steinen“ auch in Wohnräumen. Zumindest rein optisch: Es ist auch vermehrt Laminat in Fliesen/Stein-Optik anzutreffen. Ich tue mich damit etwas schwer. Wobei es wirklich gut aussieht, das muss ich zugeben. Aber ist es auch „gemütlich“?

        Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.