Es geht los!

Das Gespräch mit Rohbauer und Bauleiter liegt hinter uns…

Nach einer Grundstücksbesichtigung wurden noch ein paar Details zu den Erdarbeiten besprochen und kurz die Lage bezüglich Baustrom und -wasser sondiert. Darüber hinaus haben wir ein Angebot für Garagenfundamente/-bodenplatte und die Abwasserleitung angefordert. – Punkte, die nicht zum „Baudirekt-Umfang“ gehören. Das Angebot wird wahrscheinlich schon Anfang der Woche vorliegen.

Was sich noch ergeben hat… der „umgekippte“ Baum ist bei den Erdarbeiten im Weg, der Apfelbaum sollte ein bisschen zurückgeschnitten werden und idealerweise auch der mittlere Bereich der Wiese gemäht werden. Also ging es direkt nach dem Gespräch zum Obi, wo eine CMI Kettensäge (Obi-Hausmarke) beschafft wurde.

Am Samstag ging es dann direkt nach dem Frühstück zum Grundstück, wo wir erstmal mit leichtem Regen empfangen wurden. Nachdem wir gerade alles ausgepackt hatten, startete ich die Kettensäge, die Ihren Junfernlauf auch direkt mit einem Defekt quittierte. Also zurück zum Obi. – Verantwortlicher nicht da. Zurück nach Hause, Mittagessen. Nach dem Mittagessen zurück zum Obi. – Verantwortlicher rät von der CMI-Säge ab und es gibt einen guten Deal für eine nette Dolmar-Säge <insert tim taylor grunt here>. Zurück nach Hause, es ist ja Mittagszeit. Nein… doch nicht. Wie wir während der mutmaßlichen Mittagsruhe gelernt haben gibt es diese garnicht mehr. *daumen hoch* Also zurück zum Grundstück und die Säge wurde geschwungen. Der eine Baum fiel und der andere schrumpfte. Netterweise stellte unser Nachbar auch noch eine Motorsense zur Verfügung, so dass wir trotz Verzögerungen noch mehr erledigen konnten als ursprünglich geplant.

Aber zum wichtigsten Punkt: Nächste Woche geht es los!

Am Montag wird vom Vermesser die Grobabsteckung gemacht und zwischen Mittwoch und dem folgenden Montag beginnt der Rohbauer mit den Erdarbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.