Baudirekt, ein erstes Fazit

 

Nachdem wir am 28. Juni via Mail von Baudirekt eine Stellungnahme bezüglich organisatorischer Ungereimtheiten (Bodengutachten) und einer, nach unserer Auffassung, Fehlkalkulation der Erdarbeiten gefordert haben, ist diese auch nach mehrfacher Nachfrage (13. Juli und 18. Juli) nicht bei uns eingegangen. – Heute hatten wir endlich Post von Baudirekt im Briefkasten: Zwei Rechnungen.

Wir sind sehr enttäuscht und verärgert darüber, dass unsere Anliegen anscheinend nicht ernst genommen werden und eine Klärung der Angelegenheit nicht angestrebt wird. Der vielversprechende Werbeslogan erscheint uns im Moment nur wie ein Lippenbekenntnis.

Wir hätten diese Angelegenheit gern erst mit Baudirekt geklärt bevor wir hier Kritik üben und unsere Erfahrungen schildern, aber das scheint nicht im Interesse der Firma zu liegen. Daher hier nocheinmal der Appell an Baudirekt: Melden Sie sich bei uns.

2 Gedanken zu „Baudirekt, ein erstes Fazit

  1. Nils

    Und, hatte dieser Eintrag etwas gebracht? Habt ihr Baudirekt davon in Kenntnis gesetzt, dass ihr euren Bau mit diesem Blog hier öffentlich und unter Nennung von Ross und Reiter begleitet? Ich will mir das für uns auch quasi als „Joker“ aufheben, falls es mal dazu kommen sollte, dass es Probleme gibt und ich mir sonst nicht mehr zu helfen weiß…

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.