Wasser marsch!

Momentan ist die Bausituation sehr unbefriedigend. Nun sind schon über zwei Monate „Bauzeit“ vergangen und wir sind noch immer bei der Kellerbodenplatte. Uns  wurde mitgeteilt, dass die Bauarbeiten am Keller am 29. oder 30. weitergehen (plus minus zwei Tage). Also ist noch immer warten angesagt.

Tja und was so lange bei diesem Wetter rumsteht, sieht einem Freibad ähnlicher als einer Baugrube. Daher haben wir uns heute – mit freundlicher Unterstützung von unseren Nachbarn – mal ans abpumpen des Wassers gemacht. Beim Waten auf der Bodenplatte konnte man dann mal die Fantasie spielen lassen: „Ich stehe am Kamien und gehe jetzt in die Küche.“, „Ich gehe von der Küche ins Gäste-WC … oh … jemand klingelt an der Tür…“.

Zu allem Überfluss ist bei dem Unwetter der letzten Tage dann auch unser Haufen Pflastersteine umgekippt und bei unseren Nachbarn ans Haus gekippt. Wir haben uns sowieso sehr gewundert, warum der angelieferte Sand ausgerechnet AUF unseren Steinstapel geschüttet werden musste. Zugegeben unser Grundstück ist schmal, aber lang, so dass man die Baumaterialien schon NEBENEINANDER aufstellen könnte. Unser Bauleiter wurde von uns informiert, die Rohbauer wurden angewiesen den Fehler zu beseitigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.