Das Bad wird immer mehr zum Wellnessbereich

Badewanne Podest Eiche Leimholz Wellness Spa BadezimmerAm Samstag habe ich – mehr oder weniger spontan durch Judith initiiert – an unserem Badewannenpodest weiter gearbeitet.

Zuerst wurden aus alten Schrankbrettern die Trennwände erstellt und an den tragenden Balken befestigt. – Ein bisschen Upcycling mal wieder. ;-) Die Trennwände sind auf jeden Fall praktisch um ein bisschen Ordnung in diesem Stauraum zu halten. Das Podest ist von innen auf jeden Fall geräumiger als ich gedacht hätte. – Was auf jeden Fall sehr gut ist, da es im Bad ja doch einiges was man eher selten benötigt, wie zum Beispiel Saunatücher und Ähnliches, zu verstauen gibt. Judith hat, wie man auf den Fotos sieht, auch direkt die Gelegenheit genutzt und so einiges in dem Podest verschwinden lassen. 

Der dreigeteilte Deckel wurde aus Eichenleimholz gemacht. Eine Platte von 2000 mm x 600 mm habe ich direkt im Baumarkt auf 370 mm x 600 mm zuschneiden lassen. Naja, leider waren es dann doch 370 mm x 605 mm, da die Platte etwas größer war als angegeben. Dumm, da das Maß zwischen den Wänden 1810 mm beträgt und 3 x 605 mm > 1810 mm ist. Also musste ich dann daheim doch noch mit der Handkreissäge ran. Die Kanten der der Decken werden in Kürze noch ein wenig gebrochen und die Platten mit Hartwachs-Öl behandelt.

Die Gesamtwirkung unseres Badezimmers wandelt sich Schritt für Schritt gerade immer mehr in Richtung „Wellnessoase“. – Toll.

 

3 Gedanken zu „Das Bad wird immer mehr zum Wellnessbereich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.