Leuchtendes Wichtelgeschenk

Weihnachtswichteln Weihnachten DIY Basteln selbermachen Wohnblog DIY-BlogWie wir ja schon geschrieben hatten, haben wir am DIY-Weihnachtswichteln von Heldenwetter teilgenommen. Das Motto lautete „Aus alt mach neu“… Vorgegeben war nur „mindestens ein Teil eurer Bastelei sollte aus etwas Altem hergestellt sein“.

CK hatte im Internet schon vor längerer Zeit eine sehr coole Idee gesehen, wie man aus alten Kleidungsstücken und einer kreativen Idee eine einfache und kostengünstige Lampen selbst gestalten kann. Als Recycling- oder Upcyclingprojekt eignet sich diese Methode prima, um alten Erinnerungsstücken eine neue Gestalt zu geben. Die Wichtelvorgaben waren daher für uns eine gute Gelegenheit, das Ganze mal aus zu probieren.

Stofflampen RohstoffeSchön ist auch, dass hier nur sehr wenige Materialien benötigt werden und die „Zutaten“ in der Regel im Haushalt vorhanden sind. Für den Bau eines Lampenschirmes wird ein Baumwollstoff benötigt. Gut geeignet hierzu sind alte T-Shirts, die man in die gewünschte Form schneidet oder – wie bei unserer Deckenleuchte – einfach ganz lässt. Wir haben uns entschieden vor dem Bau des Wichtelgeschenkes erst mal ein Probestück zu fertigen. Dafür haben wir ein altes bauchfreies ;-) T-Shirt von mir genutzt. Zur Umgestaltung der Blumenlampe wurden drei alte T-Shirts von CK zu verwenden, selbstverständlich gewaschen! Die erste Idee war es einer meiner alten Trägertops zu einer Stehlampe umzubauen, leider mussten wir dabei feststellen, dass es in der Tat ein Baumwollstoff sein sollte, der Stretchstoff hat den Kleber kaum aufgenommen und sah daher nicht sehr gut aus. Auch die Festigkeit war nicht zufriedenstellend. Wir haben dann kurzerhand aus dem Baumarkt eine Regellampe gekauft und überlegt, was wir am besten Gestalten könnten.

Und so funktioniert es:

Lampenschirm an FädenDie Stoffe werden wie gewünscht zugeschnitten. Am Besten macht man sich an diesem Punkt auch schon Gedanken wie und wo die Stoffe später trocknen sollen. Zur Ausformung haben wir uns bei der Deckenlampe für zwei Flaschen für die Arme und einem Hosenbügel für den Körper entschieden. Die Regallampe wurde etwas aufwändiger mit Faden und Wäscheklammern auf dem Wäscheständer befestigt.

Für den Kleister benötigt ihr folgende Zutaten:

Kleister im Topf14 Teile Wasser
2 Teile Essigessenz
3 Teile Speisestärke.

Blumen-Regallampe fertigAlles in einem Topf vermengen und unter ständigem Rühren aufkochen lassen, bis es eine kleisterartige Konsistenz erreicht hat. Wenn der Kleister soweit abgekühlt ist, dass ihr euch traut mit den Händen hineinzugreifen, wird der Stoff einfach in den Topf getaucht und dafür gesorgt, dass die Flüssigkeit diesen gut durchtränkt. Jetzt kommt der schwierigste Teil: Der Stoff muss so arrangiert werden, dass er in der gewünschten Form trocknen kann. Wir haben uns dafür entschieden die Stoffe aufzuhängen. Andere Alternativen wären das Abformen z.B. eines Eimers. Damit man den Stoff auf jeden Fall später vom Objekt lösen kann, sollten dieses vorher mit Frischhaltefolie und Speiseöl überzogen werden. Solltet ihr nahe an der Lampenfassung arbeiten, dann empfiehlt es sich diese abzukleben. Nach 4 Tagen sollte der Kleister so getrocknet sein, dass ihr die Stützobjekte entfernen könnt und staunen werdet, wie fest der Stoff geworden ist. Wenn ihr den Stoff bereits beim Trocknen an der Lampe befestigt habt, wie wir bei der Blumen-Regallampe, seid ihr nun fertig.

T-Shirt-Lampe fertigBei der Deckenlampe beginnt nun das Heimwerken. Ihr dürft kreativ werden bei der Befestigung der Fassung. Wir haben diese einfach mit Plexiglas umgeben, das so groß ist, dass es nicht durch den Kragen passt und somit den Lampenschirm hält. Der Vorteil hierbei ist, dass so auch das Licht weiterhin nach oben strahlen kann.

 

 

3 Gedanken zu „Leuchtendes Wichtelgeschenk

  1. Pingback: DIY-Muttertagsgeschenke: Selbst gebastelt ist einfach schöner... | Mission Wohn(t)raum

  2. Pingback: Die Wahl zwischen so vielen schönen Wanddekorationsmöglichkeiten... | Mission Wohn(t)raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.