Und los geht´s!

Nach unserem Urlaub sind die ersten Arbeitstage nun überstanden, der Nachurlaubsstress hängt auf der Wäscheleine oder liegt schon wieder im Schrank, die Grillsaison wurde auch in Deutschland für 2013 offiziell gestartet, die Fortbildung ist erst am Wochenende … uns gehen die Ausreden aus, warum wir uns nicht weiter um unser Haus kümmern. (Mit Ausnahme vom Wetter – Außenarbeiten müssen leider nach wie vor warten.) Heute juckte es uns ganz besonders in den Fingern, da wir uns endgültig dafür entschieden haben als nächstes Projekt uns ein neues Bett zu bauen. Die freundliche Unterstützung von Bosch Power Tools und 1-2-do.com wurde heute auch schon geordert, so dass wir bald loslegen können.

… allerdings noch nicht mit dem Betten bauen. Denn zuvor müssen noch einige andere Projekte fertig gestellt werden und neue kreative Ideen umgesetzt werden. Der grobe Plan sieht so aus:

1. Dachboden ausräumen und die Sachen im Büro, im Keller oder in der Garage zwischen- oder endlagern. Dies haben wir heute dann auch schon mal begonnen, allerdings musste davor das Büro ebenfalls noch etwas aufgeräumt werden. Und so sieht es dort nun aus:

Büro

2. Der Dachboden muss ausgebaut werden. Sprich die Leitungen verlegt und die Gipskartonplatten angebracht werden. Dann Streichen, Boden verlegen – also alles Sachen, die wir recht gut hinbekommen sollten. Unterstützung ist für das Wochenende schon angefragt. Ich bin mal sehr gespannt wie zügig wir vorankommen werden.

Dachboden 1

3. Schlafzimmer provisorisch auf das Dachgeschoss verlagern. Für mich ist der Raum nach wie vor der schönste im ganzen Haus, so dass ich mich auf diesen Teil schon sehr freue.

Dachboden 2

4. Beginnen die Schlafzimmerwände um zu gestalten. Auch wenn wir die Idee mit der braunen Wand anfangs ganz gut fanden, passt sie einfach nicht mehr ins neue Raumkonzept, bzw. ist es eher die leicht rosane Begleitfarbe, die wir beide jetzt schon als störend empfinden. Derzeit sind wir noch recht offen für neue Ideen und freuen uns nächste Woche schon auf die imm. Wir haben nämlich erfahren, dass hier auch einige Tapetenfirmen da sein werden und schon fest eingeplant, das ein oder andere Fachgespräch zu führen. ;-)

5. Beginn mit dem Bettenbauen!

6. Kreative Umgestaltung der sonstigen Schlafzimmermöbel passend zum Raumkonzept.

In diesem Sinne werden wir noch den restlichen Abend genießen, wir werden unsere Kräfte demnächst brauchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.