Zwischenstand Schlafzimmerrenovierung

So nun haben wir euch lange genug auf die Folter gespannt. Selbstverständlich waren wir in der Zwischenzeit nicht untätig und haben fleißig an unserem Projekt: Bettenbau gearbeitet. Hier also der erste Zwischenstand.

P1060583

Der Rahmen für das Bett ist fertig! Gleiches gilt für das Kopfteil, wo später eine Polsterung angebracht werden soll, sowie den dahinterliegenden Elektroinstallationen. Die seitlichen Holzgerüste werden später zu Nachttischen bzw. -regalen und Schränken. Regelmäßige Leser unseres Blogs können sich wahrscheinlich schon denken, wozu die Werkzeugkiste und die Holzreste unter dem Kopfteil dienen. Die Rechnung „Katzen + Strom = keine Katzen mehr“ gefällt uns nicht so gut…

P1060586

Auf der gegenüberliegenden Seite haben wir eine 6 cm dicke Wandverkleidung angebracht, dafür mussten die Steckdosen vorgezogen werden und Kabel für einen möglichen Fernsehanschluss nach oben gelegt werden. Man weiß ja nie welch interessante Projekte einem wieder so durch den Kopf gehen werden. Da halten wir uns lieber alle Möglichkeiten offen…

Die Schränke und die Wandverkleidung haben selbstverständlich nicht nur zufälligerweise die gleiche Höhe. Geplant ist es das Schlafzimmer umlaufend mit der noch vorhandenen Tapete in Steinoptik zu bekleben. Dafür muss jetzt aber im nächsten Schritt erstmal das Schlafzimmer und die Holzbalken gestrichen werden.

Da fällt mir doch gerade noch etwas Wichtiges ein: Liebster Papa, an deinem heutigen Geburtstag habe ich noch eine ganz besonders schöne Nachricht für dich: Du darfst nächstes Wochenende wieder Spachteln! Freust du dich?

In der Abwesenheit meines geliebten Ehemannes, der derzeit zwecks Dienstreise auf dem Weg in die USA ist, soll es selbstverständlich keinen Stillstand geben. Daher werden die ersten Malerarbeiten wohl nächstes Wochenende angegangen. Die Fertigstellung unseres Schlafzimmers rückt damit glücklicherweise immer Näher.

4 Gedanken zu „Zwischenstand Schlafzimmerrenovierung

    1. Judith Beitragsautor

      Och das Spachteln macht er gerne. Dass er letztendlich das Zimmer zweimal streichen durfte, da mir die Farbe zuerst nicht gefallen hat, war wohl eher nicht sooo nett…

      Antworten
  1. Karin

    Woooow! Das wird ja großartig!!! Ist bestimmt eine menge Arbeit aber am Schluss hats sichs bestimmt gelohnt, richtig klasse das Bett!!!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.