myboshi enters Mission Wohn(t)raum.

Nachdem die Sache mit der Frühlingsdekoration zu Ostern zum Kältevertreiben doch nicht so gut geklappt hat, wie ich mir das gedacht hatte, habe ich mich am Ostersonntag mal an Wollmützen versucht. Mit Blick nach Draußen erschien es mir doch zeitgemäßer. ;-) Nachdem mir das zweite Buch „mützenundmehr – (kinder)mützen, accessoires und taschen im boshi-style“ von Thomas Jaenisch und Felix Rohland zufällig beim Wocheneinkauf in die Hände gefallen ist, juckte es mir schon in den Fingern eigene Armstulpen zu häkeln. Um die praktischen Anleitungen von den myboshi-Jungs auszuprobieren, musste ich aber noch etwas auf meine Wollbestellung warten. Am Samstag hatte dann das Warten ein Ende und ein Berg Wolle nebst dem ersten Buch von myboshi „mützenmacher – häkelmützen in deinem style“ lag auf unserem Tisch.

boshi-wolle

Nachdem wir bei unserem Osterausflug in den Tierpark von Mönchengladbach beide gerne eine warme Wollmütze auf dem Kopf gehabt hätten, habe ich mich am Nachmittag an meine erste eigene Häkelmütze gewagt. Mit doch eher bescheidenem Ergebnis:

my-boshi-versuch

Ich hatte anfangs gar nicht mitbekommen, dass ich das Gehäkelte – nachdem ich es kurz weg gelegt hatte – quasi auf der falschen Seite weiter gehäkelt hatte. Auch war die Größe der Mütze nicht so optimal, da ich statt einer 10mm nur eine 6mm Nadel zur Verfügung hatte. Aber: Ich habe heute viel gelernt. Nämlich, wie es nicht geht und dass es total schnell geht eine fast fertige Mütze wieder aufzuribbeln. ;-)

Nachdem am Anfang oft Sätze wie „Was für ein Sch…“, „Das funktioniert doch gar nicht!“, „Was soll denn das für eine Anleitung sein!, „Das ist total doof!!!“ oder ähnliches gefallen sind, habe ich Blut geleckt. Das viel beschworene Häkelfieber hat mich aber eindeutig noch nicht erwischt. Momentan stehe ich eher noch auf dem Standpunkt: „Dich kriege ich auch noch klein!“

P.S: Übrigens nicht gerade das ideale Hobby für Katzenhalter – insbesondere für Besitzer von jungen, verspielten Bengalen erhöht sich eindeutig das Schwierigkeitslevel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.