Von der Tür, die zum Vorhang wurde

Schlafzimmer Vorhang Tür Wohntextilien DIY wohnen BlogDie Kurzversion ist: Gestern haben wir final unseren Vorhang ins Schlafzimmer gehängt.

Wenn euch die Hintergrundgeschichten, warum ausgerechnet dieser Vorhang dort platziert ist, dazu interessieren, dann müsst ihr weiter lesen. ;-)

Es begann damit, dass wir für unser Schlafzimmer Gardinen für das Fenster gesucht haben. Eine gute Seite, auf der man die richtigen Wohntextilien auswählen kann, ist für uns home24.de. Hier gibt es Gardinen in den unterschiedlichsten Farben und Mustern und für uns ebenfalls sehr interessant: Bettwäsche in „Übergrößen“. Diese sind in vielen Textiliengeschäften ja immer noch Mangelware. Für uns war klar, dass wir schwenkbare Gardinenstangen haben wollen, damit wir jederzeit problemlos das Fenster öffnen können.

Und erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt…

…denn als wir mit unseren Bekannten in den Weihnachtsferien Urlaub in Schweden gemacht haben, haben wir in einem Einrichtungsgeschäft (und ich meine nicht IKEA), die oben zu sehenden Vorhänge entdeckt und uns sofort gedacht, dass wir diese für unser Schlafzimmer benötigen. Als Dekorationselemente werden hier ja noch unsere gesammelten Äste integriert, daher war das Motiv super passend.

…schon seit der ersten Nacht im neuen Haus war klar, dass noch eine Lösung für das Problem der Straßenbeleuchtung her muss. Diese scheint nämlich durch das Dachfenster im Büro direkt ins Schlafzimmer. Wegen den Katzen ist die einfachste Lösung „Tür zu“ leider nicht so ohne weiteres möglich. Als das Bett im Schlafzimmer immer mehr seine Formen angenommen hat und wir probeweise die Gardinen an die Fenster gehalten haben kam die zündende Idee. Warum eigentlich nicht die Vorhänge als Tür verwenden? Letztere wird ja sowieso nicht wirklich genutzt.

Als unsere schwenkbaren Gardinenstangen dann angekommen sind und die Vorhänge an ihrem Platz waren, hat uns das Ergebnis mehr als überzeugt. Damit die Gardinen in die Türöffnung passen, mussten die Gardinen doppelt genommen werden. Dies hat den Vorteil, dass das Muster – sprich die Bäume – auf beiden Seiten gut zu sehen ist.

…leider fehlen uns nun wieder die Gardinen für die Fenster. Zum Glück fährt mein Vater Anfang März wieder nach Schweden. Im Gepäck hat er schon die Adresse des Ladens bei dem wir unsere Gardinen gekauft haben.

9 Gedanken zu „Von der Tür, die zum Vorhang wurde

  1. Joana Mahler

    Hey Judith,

    erst einmal vielen Dank für deinen tollen Artikel. Als ich das Foto gesehen habe, war ich sofort verliebt. Die Idee mit dem Motiv in Verbindung mit einem verbrachten Urlaub finde ich klasse.

    Antworten
  2. Anne Schnell

    Hallo Judith, ich suche seit ewigkeiten solche tollen Gardinen, würdest du mir die genaue Adresse verraten von dem Laden in Schweden?!

    Antworten
  3. Dagmar

    Ich interessiere mich sehr für schwenkbare Gardinenstangen. Sie sollten aber halt eine Terassentürabdecken und müßten somit schon etwa 1,oo-1,10 m breit sein.
    Nun habe ich aber gelesen, dass sich diese Stangen schon bei relativ leichter Belastung neigen. Wie breit ist eure Stange? Hält sie den doppelten Stoff und ist er schwer? Ich kann mir natürlich vorstellen, dass bei einer breite von höchsten 50 cm keine großen Probleme auftreten.
    Ich habe kürzlich auf einem Foto eine extrem dicke Stange mit einer extrem stabilen Halterung für diese gesehen, kennt die jemand oder weiß jemand wo man so etwas stabiles bekommt?

    Antworten
    1. Christian

      Hallo Dagmar,

      also unsere Schwenkbaren Gardinenstangen neigen sich leider ebenfalls. Ich bin aber hergegangen und habe um das auszugleichen die Halter in dem selben maß in die entgegengesetzte Richtung „schief“ montiert. – So hängen die Vorhänge weitestgehend gerade.

      Andere Quellen kennen wir leider auch nicht…

      Viele Grüße
      Christian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.