Die Terrasse macht weitere Fortschritte

fundament terrasse mauer pergola markise überdachungVorgestern war es mal wieder so weit… eine größere Aktion im Garten ist angesagt. Hilfe rückte an und die Einschalung für den oberirdisch errichteten Teil der aus Beton erstellten Terrassenmauer-Fundamente, genauer des rechten Teils, sollte errichtet werden.

Die Arbeit ging am Freitag Nachmittag glücklicherweise schnell von der Hand, so dass gegen Abend alles so weit vorbereitet war, damit am Samstag die Betonierarbeiten beginnen konnten. Morgens, als ich mit den Arbeiten schon mal vor dem Eintreffen der Helfer begonnen habe, zeigte sich: Ich habe mich irgendwie mit dem benötigen Zement für den Tag verschätzt… also ab zum Baumarkt. Oh nein und das an einem sonnigen Samstag mit Hänger und der Mission palettenweise Zement zu kaufen. Zwar überfüllt, aber nicht ganz so schlimm wie erwartet war es dann im Endeffekt… schnell einen Auftrag holen, der freundliche Mitarbeiter kam auch schon mit der Palette angefahren, als ich nach dem Bezahlen am Wagen eintraf und ab geht es wieder nach Hause.

Zu dritt ging das Betonieren des Fundaments dann auch schnell von der Hand. Einer befüllt den Betonmischer, einer schafft den fertigen Beton mit der Schubkarre zur Schalung und der dritte im Bunde verteilt und verdichtet den Beton. – Perfekt. Hier nochmal vielen Dank an alle Helfer und vor allem auch an Nachbar R. für die Kieslieferungen.

Sehr schön zu sehen, wie die Terrasse jetzt langsam nach oben wächst. – Auch wenn bisher kaum etwas zu sehen ist, fühlt es sich gut an.

Je plastischer man sich nun den Bereich hinter dem Haus vorstellen kann, desto interessanter werden auch die Gedanken, die man sich um die spätere Gestaltung der Terrasse macht. Flexible Überdachungen sollen auf jeden Fall her. Wie diese dann später einmal aussehen werden ist noch so eine Frage. Da hat in vielen Fällen ja auch das Bauamt  ein Wörtchen mitzureden. Nicht mehr als x Quadratmeter Fläche, nicht mehr als y Meter vor dem Haus vorspringend und so weiter lauten die Anforderungen. Mit einer schönen Markise, zum Beispiel einer Pergola-Markise ließe sich dies aber geschickt umgehen. Denn eine Markise zählt ja nicht als feste Überdachung und Pergola Markisen sind auch in sehr stabilen und regendichten Ausführungen zu bekommen. – Mal sehen, was da auf uns zu kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.