Zweites Bad?

garage-fenster-einbauenDie Garage hat mittlerweile dichte Formen angenommen und im Inneren wird auch schon kräftig gewerkelt und geschraubt. – Das hinterlässt natürlich eine Menge Dreck und das leider nicht nur an Werkzeugen und auf dem Garagenboden, sondern vor allem an den Händen und Armen der aktiven Schrauber.

Auch wenn die Materialien für die Elektroinstallation inkl. 3-phasigen Drehstrom für Garagentor und Schweißgerät und viel, viel Licht schon bereit stehen… in Sachen Sanitärinstallation bzw. Badinstallation in der Garage sind wir noch nicht wirklich weiter gekommen… Eine langfristige Idee gibt es zwar schon, aber diese muss vorher durchaus noch durchgeplant werden.

Damit alle Möglichkeiten offen bleiben, wird wenn auch die Leitungen für den Strom in die Garage verlegt werden, eine Wasserleitung dort hin installiert… Klar: Nur kaltes Wasser. Der Leitungsverlust für Warmwasser wäre auf der Leitungslänge durch den im Winter kalten Erdboden einfach zu hoch.

Eine guten Onlineshop für Sanitärobjekte haben wir schon ausgemacht. Bleibt nur zu klären, was genau dann später benötigt wird:

Die kleinste „Ausbaustufe“ wäre wohl ein Waschbecken… Installationselemente sind kaum nötig, da in der Garage eh Aufputz installiert würde. Ein Abfluss durch das Fundament ist vorhanden, Wasser wird noch zugeführt. Es fehlt somit eigentlich nur noch ein guter elektrischer Durchlauferhitzer. Einiges an Dreck bliebe schon mal in der Garage. Im Allgemeinen ist ja das Händewaschen mit Reinigungspaste und Co. im schönen Bad nicht so gern gesehen.

Die nächste Erweiterung wäre eine Toilette… hält sie uns Dreckskerle doch effektiv aus dem Haus, wenn gerade geschraubt wird. Man trägt also noch mal weniger Dreck ins Haus. – Was die Ehefrau besonders freut. Die Installation ist in diesem Fall ebenfalls absolut unproblematisch.

Die Luxus-Stufe wäre dann noch die Ergänzung um eine Dusche… Eine Duschtasse mit Montageelement und simpler Duschkabine sollte sich ebenfalls sehr leicht installieren lassen. Hier bleibt nur das Problem mit dem Platz. Die Bodenfläche von den drei Elementen zusammen würde schon kostbare ca. 2m² benötigen und da müsste man erstmal genau planen, wo denn die Sachen angeordnet werden könnten ohne die Garage zu sehr einzuschränken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.