Endlich wieder Fortschritte bei der Garage!

Leider ist es uns nicht gelungen in dieser Woche an Kies zu kommen. Dafür bekommen wir jedoch am Montag einige Tonnen geliefert. Bis es also mit der Gartenmauer weitergehen kann, haben wir noch genug Zeit uns um andere Baustellen zu kümmern. Wie praktisch, dass mein Vater nun ebenfalls die Initiative ergriffen hat und mit zwei Helfern am Samstag zum Garage verputzen vorbei gekommen ist. Der Tag begann für uns daher aber auch dementsprechend früh.

garage putz selber machenAm Wochenende vor sieben Uhr aus dem Bett zu klettern ist für uns dann doch nicht so üblich, heute aber erforderlich, da unsere drei fleißigen Handwerker bereits seit sechs Uhr auf dem Weg zu uns waren. Angekommen ging es auch gleich an die Arbeit. Schön, wenn mal wieder Profis da sind, die die wissen was zu tun ist. In wenigen Stunden war die Arbeit erledigt und unsere Garage sieht nun schon deutlich weniger nach Rohbau aus. Sehr schön! Etwas Angst wegen dem Wetter hatten wir schon, da die grauen Wolken nicht weg wollten. Der Regenschauer musste dann natürlich auch gerade dann einsetzen, als nur noch die letzte Ecke gespachtelt werden musste – selbstverständlich auch genau dort wo das extra abmontierte Regenrohr herlief… ist aber zum Glück nichts passiert. In der nächsten Woche soll es auch schon mit dem Putz weiter gehen. Ich freue mich sehr, dass wir diese Arbeit noch vor den Pflastern machen konnten, das macht das spätere Streichen wesentlich angenehmer. Die Garage wird selbstverständlich im gleichen Ton wie unser Haus gestrichen, auch wenn aufgrund der ungewöhnlich großen Tore rot mit Sicherheit auch sehr lustig gewesen wäre. Aber sooo sehr nach Feuerwehr wollten wir dann doch nicht aussehen. Ausserdem können wir dann bald auch endlich Lampen an die Garage anbringen, damit der Weg zum Haus nicht mehr so dunkel ist. Eine schöne Sache.

garage-verputzt

CK hat die Zeit genutzt und unseren Jeep schon mal etwas bearbeitet. Das arme Auto wurde über unsere Bauzeit stark vernachlässigt und fordert nun mehr Aufmerksamkeit. So wurde ein neues Zündschloss eingebaut und auch die Zusatzscheinwerfer und der Kompressor wurden verkabelt. Schön, dass jetzt auch mal Zeit für solche Arbeiten ist.

truhe-restaurieren-oelenIch habe mich nach langer Standzeit mal wieder an die Bearbeitung unsere alten Truhe gemacht. Zwei Seiten mussten noch vollständig abgeschliffen werden. Dies ging mit den neu gekauften Schleifpapier auch so gut, dass ich gleich alle Seiten nochmal etwas nachgearbeitet habe. Und da das Wetter noch zu halten schien, habe ich auch gleich die Truhe noch eingeölt. Zum Trocknen haben wir sie während des Regenschauers dann aber doch in die Garage stellen müssen. Der nächste Schritt ist dann die Bearbeitung des Innenraumes und die Montage von Standbeinen. Beides wird aber wohl wieder etwas auf sich warten lassen, da ja jetzt wieder gemauert werden kann. ;-)

Ach übrigens: Nach langem Rosten im Garten sind nun auch unsere Eisenschienen für die Fensterbänke montiert worden. Jetzt werde ich jedoch täglich noch stärker daran erinnert, dass die silbernen Blumenkästen eigentlich nicht in unserem Haus verweilen sollten. Mir gehen nur langsam die Plätze aus, an denen ich Pflanzen gefahrlos abstellen kann, unsere Katzen sind da doch schon recht neugierig. Aber ich denke, dieses Problem werde ich in den nächsten Tagen wohl mal angehen müssen…

Ein Gedanke zu „Endlich wieder Fortschritte bei der Garage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.