Wohin mit dem Regenwasser? Erstmal in den Erdtank…

An den Schmutzwasser-Kanal sind wir ja – zum Glück – schon länger angeschlossen, das Regenwasser versickerte bisher aber noch mehr oder weniger da, wo es anfiel. Das ist jetzt anders…

Um in naher Zukunft die Terrasse anfüllen zu können war es nun nötig erstmal den Regenwassertank, der sich im fertigen Zustand unter dieser befinden wird, einzubauen. Diese Arbeit haben wir am Samstag abgeschlossen…

regenwasertank einbauen diyblog gartenblog

Wie so oft wurde mal wieder mittels nachbarschaftlichem Minibagger und personeller Hilfe eine (echt große) Grube für den Tank ausgehoben und dann ein Sandbett eingebracht. Nachdem der Tank zu viert in die Grube bugsiert war, wurde auch an den Seiten mit Sand angefüllt, dieser mit Wasser eingeschlämmt und dann die Rohre angeschlossen. – An sich eine recht simple Angelegenheit.

Auf jeden Fall ist damit mal wieder ein großer Schritt in Sachen Außenanlagen erledigt. Bezüglich der Niederschlagsentwässerung fehlt jetzt „nur noch“ die Muldenrigole und sobald im vorderen Bereich des Grundstücks auf das geplante Niveau angefüllt wurde die endgültige Verlegung der Rohre von der Garage zum Tank.

2 Gedanken zu „Wohin mit dem Regenwasser? Erstmal in den Erdtank…

  1. Andreas

    Hallo!

    Sehr interessant eure Beiträge!
    Wir sind gerade ebenfalls am bauen und wollen auch so ein Regentank eingraben. Momentan überlegen wir, wo wir den Regentank am besten platzieren. Bei euch ist das ja schon ne Weile her, daher wollte ich fragen ob dieser Deckel des Tanks bei euch verdeckt (z.B. mit Gras) ist oder bleibt der sichtbar?
    Vielen Dank.

    Mit freundlichen Grüßen
    Andreas H.

    Antworten
    1. Christian Beitragsautor

      Hallo Andreas,

      ist zwar leider schon eine Weile her, aber der Deckel ist NOCH nicht verdeckt. Bei uns wird er sich hinter einer Klappe in der Holzterrasse verbergen.

      Viele Grüße
      Christian

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.