4. Urlaubsprojekt: Weltkarte zum frei Rubbeln an die Wand bringen

Das letzte Urlaubsprojekt, dass wir euch (in DIESEM Urlaub) vorstellen ist das Aufhängen einer Weltkarte zum frei Rubbeln. Das klingt jetzt zugegebenermaßen sehr banal, aber wer uns kennt, weiß dass wir nicht über das Aufhängen eines Posters mit Tesa Powerstrips berichten würden…

Projekt: Eine Verdunkelungsmöglichkeit für das Oberlicht im Wohnzimmer bauen, die gleichzeitig ein schöner Sammelpunkt für Urlaubserinnerungen und eine inspiration für neue Reisen ist

Ok… das klingt schon mal berichtenswerter, oder? Wie wir ja schon öfters erwähnt haben, ist unsere Sofaecke im Wohnzimmer voll darauf ausgerichtet in der Zukunft mit Projektor und Leinwand ausgestattet zu werden. – Auf die Möglichkeit einen Fernseher sinnvoll aufzustellen/-hängen haben wir verzichtet, da unsere Priorität eher auf einem schönen Blick nach draußen lag. Schwierig würde dabei in Zukunft nur die Tatsache, dass das Oberlicht über dem Sofa keine Verdunkelungsmöglichkeit hat, denn ein Rolladen für 280 cm Breite und 50 cm Höhe ist weder technisch noch finanziell sinnvoll.

landkarte weltkarte freirubbeln aufrubbeln reisen diy blogDas war der Ausgangspunkt… Oberlicht ohne Verdunkelung und vor dem Sofa die Terrassentür. Links darüber zu erkennen ist die Steckdose für die zukünftige, ziemlich große Motorleinwand. Beamer, Receiver und Konsorten werden bald ihr Zuhause auf einem Regalbrett über dem Sofa finden. Alle benötigten Kabel bzw. die Leerrohre für diese liegen schon seit der Rohbauzeit in den Wänden.

Die Notwendigkeit einer Verdunkelung in Kombination mit dem Wunsch eine Weltkarte zum Aufrubbeln zusammen mit ein paar schönen Urlaubsfotos an die Wand zu bringen führte letzten Endes zu der Idee beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen.

Die Lösung: Einen stoffbespannten Rahmen bauen auf dem die Landkarte befestigt ist und der noch genügend Platz für Urlaubsfotos bietet. Dieser Rahmen wird so installiert, dass er mittels Teleskopschienen an der Wand vor das Oberlicht geschoben werden kann um dieses zu verdunkeln. Wie das „Rauf-und-Runter“ dabei funktioniert ist noch nicht ganz geklärt, aber ich zeige euch erstmal wie weit das ganze schon gediehen ist…

bosch oberfräse weltkarte rahmen

Zuerst habe ich mit meiner Bosch POF 1400 ACE Oberfräse in die für den Rahmen angedachten Kanthölzer eine 11×11 mm große Nut gefräst, die später das bespannte Material und eine Zierleiste aufnehmen sollte.

weltkarte rubbeln rahmen diy

Nach dem die Hölzer vorbereitet waren, wurden diese auf Gehrung gesägt und mit Winkeln zusammen gesetzt. In diesem Arbeitsschritt habe ich auch zwei weitere Streben eingesetzt, die später die Teleskopschienen tragen sollten.

rahmen weltkarte landkarte rubbeln reise

Als Nächstes wurde der Rahmen aus Kiefernleisten dann lasiert. Unsere Wahl fiel auf den Farbton Palisander… damit die Lasur unauffällig bleibt, habe ich diese mit dem Pinsel sehr dick aufgetragen, kurz einwirken lassen und dann mit einem Tuch abgewischt. So sieht die Farbgebung sehr natürlich aus. – Ohne störende Pinselstriche.

karte rahmen rubbelnDie Füllung des Rahmens besteht aus 3mm dicker Hartfaserplatte. Diese wurde zuerst mit Schaumstoff (ca. 2 mm dick) und dann mit einem groben, aber verhältnismäßig dichten Jutestoff bepannt. Dazu haben wir unseren Bosch PTK 14 E Elektrotacker verwendet. Die Tackerklammern, die den Stoff in Position halten, halten gleichzeitig auch die dahinter befindliche Hartfaserplatte in Position. – So ein Tacker ist schon ein echt praktisches Werkzeug.

weltkarte landkarte bestellen

Um die Befestigung des Bespannstoffes zu „verschleiern“ wurde noch eine Zierleiste aufgesetzt, die dem Rahmen zusätzlich auch irgendwie das gewisse Etwas verleiht.

weltkarte deutschland aufrubbelnZu guter Letzt wird die Weltkarte – so weit schon erkundet – aufgerubbelt, auf eine Hartfaserplatte geklebt und diese mit Messinghutmuttern an dem bespannten Rahmen befestigt. – Der Rahmen ist somit bereit seinen Platz an der Wand einzunehmen…

weltkarte an der wand rubbeln

Die Befestigung des Rahmens an der Wand erfolgte mittels Schubladenvollauszügen mit 600 mm Verfahrweg. Die Auszüge tragen aktuell das ganze Gewicht des Rahmen, sollen aber (sobald verrostet) noch Auflagewinkel an der Unterseite bekommen. Wie das Bewegen des Rahmens später erfolgen wird steht noch ein bisschen in den Sternen… Seilzug? Spindeltrieb? Gasdruckfeder? Mal sehen. – Hat jemand von euch eine Idee?

Naja, aber kommen wir mal zum Punkt: So sieht das ganze im Moment aus. Ich bin schon gespannt, welche Fotos wir für diesen gestalterischen Freiraum auswählen werden…

Weltkarte frei rubbeln wand landkarte

2 Gedanken zu „4. Urlaubsprojekt: Weltkarte zum frei Rubbeln an die Wand bringen

  1. Pingback: Ein "kleines" Projekt... - theTRAVELR

  2. Pingback: DIY-Fensterverdunklung mit schönen Erinnerungen | Mission Wohn(t)raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.