Aus Alt mach Neu. Recycling als neuer Wohntrend!

muttertagsgeschenk dekoJeder kennt das Gefühl wahrscheinlich. Man sitzt in den eigenen vier Wänden und denkt sich: „Es wird Zeit für Veränderungen!“ Möbel umstellen reicht manchmal einfach nicht aus. Eine gute Gelegenheit, die eigene Kreativität an Ort und Stelle auszuleben. Dazu bedarf es oft gar kein großes Budget. Recycling ist derzeit der angesagte Trend im Wohnbereich. Neue Möbel mit alten Fundstücken harmonisch kombinieren ist nicht nur schonend für den Geldbeutel, sondern auch ästhetisch ansprechend. Kleine Dekorationsstücke vom Flohmarkt, wie Geschirr aus Emaille, verleihen dem Ganzen einen Touch von Landhaus und ein wohliges Gefühl von Zuhause.

muttertagsgeschenk dekoDer Altweibersommer ist geradezu dafür geschaffen, um Samstags morgen über den nächstgelegenen Flohmarkt zu schlendern. Mit etwas Glück und dem richtigen Auge fürs Detail findet man vielleicht das eine oder andere Möbelstück, das geradezu nach einem neuen Anstrich schreit. Sei es ein Mix aus alten Kaffeehaus-Stühlen, die dem Essbereich eine individuelle Note verpassen oder altes Geschirr in zarten Pastelltönen des Lilienporzellans. Aber auch auf so manchen bekannten Webseiten für traditionelle Kunst, beispielsweise dem Schwarzwaldpalast,  kann man ganz schnell fündig werden und ein passendes Accessoire erwerben.

Warum nicht selbst gestalten?

IMG_2514Auch mit dem Pinsel und etwas Farbe kann schnell manch Lebendigkeit in das Grau des Alltags gezaubert werden. Weiße Tischbeine und eine naturbelassene, durchsichtig lasierte Tischplatte erinnern an Schweden und Spätsommerdinner im Garten unter Lampions. Dabei ist zu beachten, dass die natürliche Maserung des Tisches nicht zu sehr überstrichen wird. Die Kaffeehaus-Stühle dazu dürfen auch gerne bunt in kräftigen Farben sein, entweder im Ganzen oder nur die unteren 20 cm der Beinspitzen. Zu Holz passt auch immer gut etwas Metall, wie zum Beispiel ein alter Waschtisch aus Omas Zeiten.

Im Wohnzimmerbereich tun neue Textilien ihre Wirkung. Wer mit der Nähmaschine umgehen kann, kann sich leicht aus alten Stoffresten, wie T-Shirt oder anderen ausgemusterten Kleidungsstücken, ein paar Polsterüberzüge im Patchwork-Design zusammenschneidern. Bunte Stoffquadrate im Mix von uni und bunt gemustert ergeben einen Eyecatcher, der auf dem dunklen Leder- oder Stoffsofa zum hinsetzen und zurücklehnen einlädt. Nach dem Kochen der Spaghetti-Sauce wandern die Dosen der Tomaten niemals in den Müll, sondern werden vom Papier entfernt und die schnittigen Kanten mit Hilfe einer Zange flachgedrückt. Diese eignen sich wunderbar als Stiftehalter oder für andere Kleinutensilien.

Nicht zu unterschätzen ist die Wirkung von Pflanzen. Wer keinen eigenen Garten oder Balkon besitzt, hängt sich am besten Blumenkästen vor jedes Fenster der Wohnung und sät sich eine Blumenwiese aus. Aber auch Nutzpflanzen, wie Tomaten, Salate und verschiedene Kräuter können Indoor gezogen werden, sehen ansprechend aus und sind noch dazu schmackhaft.

Fazit

Der Phantasie beim Umgestalten der eigenen vier Wände sind keine Grenzen gesetzt. Oft machen Kleinigkeiten große Wirkung und wer auf Wiederverwertung setzt, spart nicht nur Geld, sondern schafft sich dadurch das ganz besondere Etwas.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.