Stiefelspanner selber gemacht

stiefelspanner_4664Da unser Flur weitere Shabby Chic Möbel bekommen hatte, sind unsere Schuhschränke in die Garderobe gewandert. Ist sowieso der bessere Ort dafür. Die Garderobe sieht gleich viel vollständiger aus und – dank des neuen Stauraums im Flur – ist sie im vorderen Bereich hauptsächlich für Schuhe, Taschen und Jacken da. Auch meine Stiefel haben einen neuen Platz erhalten und dabei habe ich mich wieder geärgert, dass einige meiner Stiefel nicht die nötige Spannung haben, um aufrecht zu stehen. Bei meinen Esprit-Stiefeln war ich so clever die Pappe aus der Verpackung zu behalten und meine Blowfish-Stiefel halten sich ganz gut von alleine. Die Mustang- und Rieker-Stiefel jedoch knicken unschön ein und sorgen so für einen unsicheren Stand auf dem Regal. Darauf hatte ich echt keine Lust mehr! Wenn es euch ähnlich geht, hier ein einfacher Tipp:

Bastelanleitung: Stiefelspanner

Benötigt wird dabei eigentlich nur Pappe, Schere, Stift und Leim, ich habe mich wirklich für eine sehr einfache Variante entschieden. Bei Bedarf, Lust und Laune könnt ihr bei der Gestaltung der Stiefelspanner dann kreativ werden.

praktische Katzenfalle

Man nehme also zwei Kartons und stelle beide nebeneinander. Die Katze wird nun einen der beiden Kartons in Beschlag nehmen – wenn es genau der Falsche ist, muss die Katze kurzerhand umgetopft werden. Die Katzenfalle kann im weiteren Verlauf ignoriert werden, ihr solltet nun störungsfrei arbeiten können. Der andere Karton wird aufgeklappt und die einzelnen Seiten voneinander abgeschnitten. Dabei habe ich meinen Bosch Xeo Universalschneider verwendet. Ich hatte großes Glück und habe 12 nutzbare Stücke aus meinem Karton bekommen.

stiefelspanner_4675

stiefelspanner_4677Dann wir der Schuh auf die Pappe gelegt und die Konturen grob mit einem Bleistift abgezeichnet. Dabei sollte beachtet werden, dass der untere Teil nicht wieder breiter werden darf – dies ist mit einfacher Logik wohl ganz gut nachvollziehbar. Daher darf hier ruhig etwas mehr als eingezeichnet abgeschnitten werden. Zur Probe die Pappe in den Stiefel geben, seit ihr mit dem Ergebnis zufrieden, dann kann die Massenproduktion starten. Ihr habe ja nun eine Schablone, die nur noch abgezeichnet werden muss.

stiefelspanner_4674

stiefelspanner_4680Nun kommt schon der letzte Schritt in Sachen Funktionalität: Das Leimen! Ich habe jeweils drei Kartonstücke aufeinander geklebt und konnte somit auch ein wenig darauf achten, dass die schönen Seiten nach außen zeigen. Nach dem Trocknen sind die selbst gebastelten Stiefelspanner nun schon nutzbar. Simpel und effektiv, würde ich sagen. ;-) Leider aber auch recht langweilig. Aber da kann man ja zum Glück auch etwas dagegen tun!

stiefelspanner_4683Anmalen, zum Beispiel. Ich habe mich für eine helle Farbe entschieden und erneut festgestellt, wie toll es ist ein eigenes Bastelzimmer zu haben, wo Pinsel und Farbe immer parat stehen. Wandfarbe auf Karton trocknet auch sehr schnell, so dass die zwei Seiten rasch fertig gestrichen waren und … noch immer sehr langweilig sind! Da ich weiterhin ein schnelles Ergebnis haben wollte, habe ich mich für die Verwendung von Masking Tape entschieden. Der große Vorteil hier ist, dass der Rand gut abgedeckt ist und zusätzlich etwas mehr Stabilität in die Stiefelspanner kommt.

stiefelspanner_4689

stiefelspanner_4691

Die Handhabung des Masking Tapes ist denkbar einfach. Das Wichtigste sind die Kanten, danach konnte das Tape kreuz und quer über die bemalte Pappe gespannt werden. OK, große Stabilität kann man von diesen Stiefelspannern trotzdem nicht erwarten. Meine Anforderung, dass die Stiefel nun von alleine aufrecht stehen, wird jedoch meisterhaft erfüllt. Kleiner Beweis gefällig? Kosten und Aufwand sind jedenfalls denkbar gering – was will frau mehr?

stiefelspanner_4696

Ein Gedanke zu „Stiefelspanner selber gemacht

  1. Pingback: Die Woche in anderen Wohn-Blogs | Home Insider

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.