Terrassentür – katzen- und windsicher verschließen ohne zu verriegeln!

Wie ihr wahrscheinlich schon bemerkt habt, haben wir bereits vor einiger Zeit die Arbeiten ums Haus wieder aufgenommen. Das erste Etappenziel für dieses Jahr ist es unsere Terrasse inklusive der Treppe in den Garten so weit fertig zu bekommen, dass mein Geburtstag im April eine Draußen-Party werden kann. Die Jungs sind hier sehr engagiert, so dass dieses Ziel wohl auch gut zu erreichen ist.

Lästig war bis vor kurzem nur, dass die Terrassentür nicht windsicher einrastbar war und dies durch das Verstellen an der Tür auch nicht zu regeln ist. Die Gefahr, dass wir während des Arbeitens nicht mit bekommen, dass die Tür aufgestoßen wird und die Katzen die Lücke nutzen war uns daher viel zu groß. Die Lösungen die Haustür zu nutzen und die Terrassentür einfach zu zulassen oder immer eine Person im Haus zu haben, die den Hebel bedient sind, auf die Dauer nicht tragbar. Für unsere Anwendung gibt es auf dem Markt jedoch nur eine elektrische Lösung, die pro Tür über 500€ kostet. Selber machen war daher mal wieder angesagt.

Mein Schwiegervater hatte hier vor Jahren auch schon die passende Idee: Ein Riegel, der sowohl von innen als auch von außen zu bedienen ist. Dabei werden jeweils ein innen und außen liegender Riegel durch eine Welle (=6mm Gewindestange) verbunden und können so den normalen gegen den Stulpflügel verriegeln. Die größte Schwierigkeit ist hierbei, dass die Gewindestange durch den Stulpflügel muss – das bedeutet, es muss ein Loch gebohrt werden, welches nur einige Millimeter am Fensterglas vorbeigeht. Wir haben zum Glück von meinem Schwiegervater den Tipp bekommen, die Glasleiste abzunehmen, um die Situation dahinter einschätzen zu können. Trotzdem eine nervenaufreibende Erfahrung mit einem Bohrer an der Glastür rum zu fuckeln. ;-)

terrassentuer-fliegt-von-wind-auf

Ist diese Arbeit geschafft und das Glas noch ganz, ist alles andere recht easy. Wir haben uns im Baumarkt mit einer Gartentorverriegelung eingedeckt, die wir für unsere Zwecke nur etwas anpassen mussten. Um den passenden Abstand zu bekommen, wurden mehrere Muttern und Unterlegscheiben verwendet. Bei uns war an der Außenseite darauf zu achten, dass der Riegel am Stulpflügel vorbeigeht, aber auch nicht mit dem Rolladen zusammenstößt. Es ist knapp, aber es funktioniert und wir können den Griff des Riegels stehen lassen.

verriegelung-wind-terrassentuer

Jetzt können wir gefahrlos draußen arbeiten, diese Tür bekommt auch ein stärkerer Wind nicht so schnell aufgestoßen!

balkontuer-sicher-hund-katze-wind

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.