Ein weiterer produktiver Samstag

Zur Zeit sind wir beide mit unseren regulären Jobs recht ausgebucht, so dass wir es in der Woche leider kaum schaffen das teilweise herrliche Wetter zu genießen. Geplant war, dass wir am Freitag mal wieder in den Garten gehen und den Rasen das erste Mal mähen – der Regen machte uns nur leider einen Strich durch die Rechnung. Egal, wir haben ja noch mehrere Baustellen. Daher haben wir uns dazu entschieden stattdessen ins Gartencenter zu fahren und die Bepflanzung für unser neu angelegtes Beet neben der Haustür zu kaufen.

Am Samstag ging es dann wieder früh raus in den Garten. Geplante Aktionen: Beet bepflanzen, Rasenkantensteine setzen und das Holz der Treppenverkleidung verstauen. Und bei dem noch schönen Wetter einen Versuch starten den Rasen zu mähen. Nach den ersten 5 Metern musste CK aber leider aufgeben, da unser handelsüblicher Rasenmäher die noch bestehenden Unebenheiten im Boden nicht packte. Während CK sich dann schon mal mit den Vorbereitungen für das Betonieren beschäftigte, habe ich mich um das Beet gekümmert. Doch bevor die Blumen in die Erde gesetzt werden konnten, musste diese erstmal bearbeitet werden. Zum Auffüllen haben wir die noch vorhandene, sehr lehmhaltige Erde verwendet, die leider viele, recht große Steine beheimatete. Daher war meine erste Tätigkeit die Erde durch zu harken und ca. 5-6 Eimer Steine weg zu tragen. Danach kamen 6 x 40l Blumenerde auf die Fläche und wurden ebenfalls verteilt. Damit der Durchgang von der Haustür auf die Terrasse erhalten bleibt, haben wir noch 3 Natursteinplatten gesetzt.

beet-garten-bodendecker-zwergmispel

Jetzt konnte ich die Blumen schon mal platzieren. Wir haben eine japanische Zwergzierkirsche und 25 kleinblättrige Zwergmispeln gekauft. Letztere dürfen sich nun auf dem Boden und gerne auch etwas die Natursteinmauer herunter ausbreiten. Um die japanische Zwergzierkirsche und entlang der Hausmauer habe ich dann einige unserer kleinen Natursteine gelegt. Ich kann noch immer gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass wir diese zusammen mit dem Grundstück erworben haben.

beet-garten-bodendecker-zierkirsche

Nachdem wir dann mit der Platzierung der Pflanzen zufrieden waren, habe ich mich daran gemacht diese in die Erde zu setzen. Danach wurden sie selbstverständlich noch gut bewässert.

beet-garten-bodendecker-sakura

Und wie es bei uns meist so ist, haben wir uns erinnert, dass wir noch einige kleine weiße Ziersteine im Keller haben. Also heraus damit und um die Zwergzierkirsche verteilt.

beet-garten-bodendecker-platen-naturstein-japanisch

FERTIG! Und wieder haben wir ca. vier Quadratmeter Baustelle in ein Stück ansehnliche Außenanlage verwandelt! Ist doch ganz hübsch, oder?

beet-garten-bodendecker-japanische-kirsche-mispel

Während ich am Beet gearbeitet haben, hat CK schon mal die Richtschnur für die Rasenkantensteine gesetzt. Danach hat er bereits begonnen die ersten beiden Steine einzubetonieren. Bei den restlichen 9 Rasenkantensteine konnte ich dann etwas helfen.

kantensteine-beet-garten-beton-selber-machen-gerade

Nun war es aber höchste Zeit, um einen kleinen Mittagssnack einzunehmen. Genau passend setzte dann auch der Regen ein und wollte leider auch nicht mehr aufhören. :-( Das Umstapeln des Holzes mussten wir daher leider verschieben. – Wir haben dann die gewonnene Zeit genutzt, um uns im Internet einen Balkenmäher zu bestellen…

kantensteine-beet-garten-beton-selber-machen-zement

Ein Gedanke zu „Ein weiterer produktiver Samstag

  1. Xenia

    Bei uns war es nicht anders. Wir haben es am Samstag gerade noch geschafft eine Anhängerladung Mist für die Beete zu besorgen. Kaum ausgeladen und einen Haufen im Garten gemacht, hat es angefangen zu regnen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.