Die Wohnzimmerwand – das Update!

Wir haben Wort gehalten und am Montag nicht an unserer Wohnzimmerwand weiter gebaut. Gedanklich beschäftigt haben wir uns aber natürlich schon mit der weiteren Gestaltung der Wand. So war ich sehr gespannt, wie sich unsere Pläne mit dem integrierten Kratzbaum verwirklichen lassen könnten.

fachwerk-wohnzimmer-kratzbaum-selber-bauen

Besser als gedacht – mal wieder. ;-) So haben wir unseren Kratzbaum schnell mal neu angeordnet und zur Probe in das Schrankgerüst gestellt. Perfekt – die einzelnen Kratzbaumelemente sind nämlich etwas über 40 cm breit und passen somit super in die Konstruktion. Unter unserem neuen – leider noch nicht gebauten ;-) – Sofa wird es einen Einstieg in die verborgene Katzenwelt geben. Hier kommen unsere Felltiger in einen Bereich mit kleiner Kratzstange und gemütlichem Häuschen zum Schlafen. Direkt über dem Häuschen wird dann auch schon der Regalboden für meine Telefonecke kommen.

fachwerk-wohnzimmer-kratzbaum-anleitung

Weiter geht es hinter dem Stützbalken in eine weiter Kratz-, Schlaf- und/oder Spielwelt mit Maus und Leiter. Wenn es sich einrichten lässt, wird hier links neben der Leiter ein weiterer Einstieg in die Katzenwelt erfolgen. Bis auf diesen Einstieg sollten die Höhlen frontal jedoch zu sein. Uns schwebt derzeit eine Lösung mittels Scharnieren und Holzbrettern vor – selbstverständlich in Wandfarbe gestrichen -, die sich bei Bedarf hochstellen lassen, falls es ein Notfall gibt oder die Grundreinigung ansteht. ;-) Mit genug Luft für den Schlafplatz soll darüber wahrscheinlich ein Schränkchen entstehen.

fachwerk-wohnzimmer-kratzbaum-diy

Die dritte zur Tür gewandte Seite ist der Aufstieg in luftige Höhen. Und auf diesem Bild erkennt man glaube ich auch sehr gut, warum wir uns für so eine Lösung entschieden haben. ;-) Makani liebt das Klettern nun einmal einfach zu sehr. Der momentane Plan sieht vor, dass die Katzen wieder hinter dem Balken in den nächsten „Raum“ kommen können. Hier sind auf der unteren Etage zwei Kratzstangen. Ein passend geschnittenes Brett mit kleinem Durchgang an der Wand führt die Fellnasen dann auf die zweite Etage, die dieses mal offen zum Wohnzimmer sein wird. Eine weitere Schlafmöglichkeit befindet sich neben der Öffnung zum mittleren „Raum“ – so können wir auch immer problemlos schauen, ob alles in Ordnung ist. Links geht eine gigantische Kratzstange in die Höhe. Derzeit endet diese provisorisch auf dem Brett in Form eines Fisches – mal wieder eher für uns Menschen als für die Tiere gemacht… Geplant ist hier ein Zugang zum Raum über dem Eingang zum Wohnzimmer. Durch unseren Durchbruch wird es möglich sein, hier eine Erweiterung des Katzenschlaraffenlandes auf den Flur zu integrieren. Ich hoffe, die Katzen freuen sich mindestens genauso wie ich…

kratzbaum-selber-bauen

Und auch wenn wir festgestellt haben, dass Makani auch kopfüber die Kletterstange herunter hangelt, haben wir provisorisch einen leichteren Abstieg eingebaut. Den „Fisch‘ haben wir mit Hilfe eines Winkels an den Balken geschraubt, so dass bis zur festen Installation der Katzenwelt, der Kratzbaum nicht umkippen kann. Ich kann aus vollem Herzen sagen, dass dies ein Projekt ganz nach meinem Geschmack ist! ;-)

Ein Gedanke zu „Die Wohnzimmerwand – das Update!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.