Die Wohnzimmerwand Teil 7

Und weiter geht’s! – Ich hatte in dieser Woche zwei Tage Urlaub… nach einem Tag Entspannung bekam ich am zweiten Urlaubstag schon wieder Lust ein wenig zu Heimwerkern. Und da unser Großprojekt „Wohnzimmerwand“ noch immer in vollem Gange ist, fiel die Wahl nicht schwer…

Ich hatte einige Tage zuvor schon die passenden Materialien für die nächsten Schritte im Baumarkt eingekauft. – Da im örtlichen Obi an dem Tag die Plattensäge ein bisschen gesponnen hat, musste ich auch nur ca. 1,5 Stunden auf 17 Zuschnitte warten. ;-) Am Ende des Tages hatten wir aber Platten, Leisten und Scharniere zur Fertigstellung der beiden vom Wohnzimmer zugänglichen in die Wand integrierten Schränke da. Und genau damit habe ich mich dann am Freitag auch beschäftigt:

Schrank in einen Raumteiler integrieren

Über unserem Sofa wird es bald™ mal ein Regal für unsere Heimkinoausstattung (Beamer, Receiver, BluRay-Player, Amazon Fire TV oder ähnliches, etc…) die wir irgendwann™ mal anschaffen werden geben. Vor dem Regal muss aber auch die Trennwand zum Esszimmer fertig werden. – Und da befindet sich an der „Anschlussstelle“ neben einem Katzenausguck auch ein Schrank. Klar, für vollem Komfort muss es in der Fernsehecke ja auch einen Knabberzeug- und Süßigkeiten-Vorrat geben.

fachwerk-wand-wohnzimmer-raumteiler-selber-bauen-diyblog-einrichten-wohnblog (5)

Den Rohbau des Schranks habe ich aus Spanplatte gebaut. Die Spalte zu Decke und den Balken werden noch mit kleinen MDF-Abschnitten in 4mm Dicke geschlossen und dann, wenn die Wandgestaltung der Fachwerkfelder ansteht verspachtelt.

Auf der Esszimmerseite der Wand haben wir uns dafür entschieden ein kleines Dekofach in den Schrank zu integrieren. – Und mit dieser Entscheidung sind wir mehr als nur zufrieden.

fachwerk-wand-wohnzimmer-raumteiler-selber-bauen-diyblog-einrichten-wohnblog (1)

Einen kleinen Vorgeschmack auf den Katzenausguck bekommt man von der Esszimmerseite auch schon… Dort befindet sich nämlich der Eingang, der natürlich später noch leichter zugänglich gemacht wird.

fachwerk-wand-wohnzimmer-raumteiler-selber-bauen-diyblog-einrichten-wohnblog (4)

Den Gesamteindruck von Wohn- und Esszimmer prägt die große, nun verschlossene Fläche auf jeden Fall sehr intensiv. Die Gemütlichkeit im Wohnzimmer ist deutlich gestiegen, die Wand wirkt von der Esszimmerseite aus schon wieder ein bisschen „runder“ und man kann sich den Fertigzustand immer besser vorstellen.

Worüber wir uns wirklich wundern ist, wie offen der gesamte Bereich trotz des Raumteilers weiterhin wirkt. – So sehr, dass schon Überlegungen bzgl. geraffter Vorhänge im Durchgang aufkommen. Wir werden sehen…

2 Gedanken zu „Die Wohnzimmerwand Teil 7

  1. Marc

    Ich bin ja mal gespannt, wie das final aussehen wird. Oder ist das als never ending Story geplant ;-) Es erinnert mich langsam an meinen Telefontisch, der am Ende auch aus 15 Teilen oder so bestand :-D

    Antworten
    1. Christian Beitragsautor

      Hehe… ja, also als neverending story GEPLANT ist die Wand nicht. – Macht aber so langsam manchmal den Eindruck.

      In den letzten Tagen machen wir aber wieder gute Fortschritte. – Spannend ist vor allem wie sich die Ideen mit der Wand entwickeln und sie nun viel besser wird als wenn wir sie in ein paar Tagen fertig gebaut hätten.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.