Gardinen, Vorhänge, Plissees… es darf ruhig mehr Stoff sein!

Mit unserem neuen Teppich ist in unser Wohnzimmer deutlich mehr Farbe eingezogen. Zudem merken wir schon jetzt, wie positiv sich ein warmer und weicher Teppich auf die Gemütlichkeit im Wohnzimmer auswirkt. (Auch wenn wir dank der Katzen nun deutlich öfter zum Staubsauger greifen müssen…) Das Flauschige ist aktuell jedoch ein ziemlicher Kontrast zu der kahlen Fensterfront, welche durch das Abhängen der IKEA-Schiebegardinen entstanden ist. Aber für eine optische Veränderung des Raumgefühls war dieser Schritt unerlässlich. Nicht nur die Fensterfront schreit nach neuen Gardinen, auch unsere Trennwand zwischen dem Esszimmer und dem Wohnzimmer hat noch viel zu eckige und nackte Öffnungen. Höchste Zeit hier mal wieder die Gedanken kreisen zu lassen und sich nach passenden Lösungen umzuschauen.

Gardinen bei der Terrassentür

vorhang-plissee-fenster-tuerWie CK berichtet hat, haben wir nun endlich unsere erste technische Ausrüstung für unser Heimkino erhalten. Dabei haben wir uns dafür entschieden die Leinwand schon jetzt anzubringen, damit die Wahl der passenden Gardinen einfacher wird. Neben den üblichen Ansprüchen muss unsere Gardine hier nämlich noch die Anforderung erfüllen, dass die Leinwand VOR dieser herunterzufahren ist – das heißt wir haben ca. fünfzehn Zentimeter zur Verfügung für die Gardinenstange und den -stoff. Das sollte zu schaffen sein. Die größere Schwierigkeit besteht darin, dass wir uns generell erstmal entscheiden müssen, welche Bezugspunkte wir für die Gardinen setzen. Die Leinwand ist nämlich mittig zum Sofa ausgerichtet, das Fenster hingegen ragt auf der rechten Seite noch über die Leinwand hinaus. Richten wir die Gardinen am Fenster aus, ist diese deutlich präsenter auf der rechten Seite des Zimmers und könnte die Wirkung der Trennwand deutlich verändern. Richten wir die Gardinen eher nach der Position von Leinwand und Sofa aus, sieht das Fenster etwas komisch aus. Eine Lösung ist noch nicht gefunden, aber wir denken aktuell schon wieder in großen Dimensionen und scheuen uns wie immer nicht vor ungewöhnlichen Lösungen.

Sichtfenster ins Wohnzimmer

Es hatte uns schon etwas Überwindung gekostet unser großes Wohn- und Esszimmer durch eine Trennwand zu „verkleinern“. Einmal angefangen haben wir jedoch schnell gemerkt, dass eine deutliche Trennung gerade der Gemütlichkeit im Wohnzimmer sehr zuträglich ist. So haben wir auch noch die offenen Bereiche bei den Fensterfronten verschlossen. Das Sichtfenster zwischen dem Wohn- und Esszimmer dient jedoch vor allem dazu, den sozialen Kontakt aufrecht zu erhalten, auch wenn wir jeweils im anderen Zimmer sind. – Sehr praktisch, so kann ich hier nämlich gemütlich auf dem Sofa diesen Beitrag schreiben, während CK die Arbeit am Tisch bevorzugt und wir können uns trotzdem noch zuwinken… zumindest theoretisch… ;-) – hm, praktisch funktioniert das auch. Fein!

Sichtschutz durch Plissee

Es gibt dennoch Situationen in denen wir gerne auch hier einen Sichtschutz hätten. Die erste Idee einfach ein Rollo einzubauen, finden wir aktuell nicht so toll, da diese Lösung meist wenig elegant aussieht. Da wir bereits im Treppenaufgang und im Badezimmer sehr gute Erfahrung mit Plissees gemacht haben, haben wir uns zum Thema mal etwas näher informiert.

Maßangefertigte Plissees kaufen und selbst montieren

Plissees als Sichtschutz zu verwenden ist generell eine anerkannte Einsatzmöglichkeit. Die Besonderheit bei unserem Sichtfenster besteht darin, dass kein Fensterglas vorhanden ist und das Verhältnis von Breite zur Höhe für eine Plissee sehr ungewöhnlich ist. Kann das Anbringen dann eigentlich funktionieren?  Zum Glück ist das WWW eine gute Alternative zum Fachhändler, um sich über die Einsatzmöglichkeiten von Plissees zu informieren. Ein Anbringen von Plissees ohne Fensterrahmen oder Fensterglas ist beispielsweise mit Hilfe von Metallwinkeln möglich:

Ich bin daher zuversichtlich, dass es da eine schöne DIY-Lösung für unseren „Holzrahmen“ geben kann. Es gibt maßangefertigte Plissee Rollos bei www.plissee-rollo.de, hier kann man sich sehr gut über die verschiedenen Eigenschaften informieren. Sonnenschutz, Wärmeschutz oder Verdunklung. Je nachdem wo das Plissee Rollo zum Einsatz kommt, hat man ja deutlich unterschiedliche Anforderungen. Bei uns käme es hauptsächlich auf die Optik an. Die Farbwahl ist ein sehr präsentes Gesprächsthema gerade bei uns. 

Vorhänge im Durchgang

Vorhänge für den Durchgang?Fest eingeplant ist es auch im Durchgang zwischen den beiden Räumen einen Vorhang anzubringen, der einen kompletten Sichtschutz zum Wohnzimmer ermöglichen würde. Aktuell denken wir hier vor allem an schwere Vorhänge die wir allerdings hauptsächlich im gerafften Zustand verwenden wollen. Dies stelle ich mir gerade bei gemütlichen Filmeabende sehr gemütlich vor. Schwere, rote Samtvorhänge verbinde ich nämlich gerne mit Kinobesuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.