Review: Tischleuchte Fabbian Beluga Steel

Leuchten sind meiner Meinung nach eine äußerst interessante Möglichkeit um Räume mit Charakter und Ausstrahlung zu versehen. Da wir, wie Ihr mittlerweile mit Sicherheit schon gelesen habt, unser Wohnzimmer in Vorbereitung auf die Media-Ausstattung massiv umgestalten, müssen wir dort natürlich auch an der Beleuchtungssituation etwas ändern. Die Philips Deckenleuchte passt nicht mehr wirklich zum Stil und wird über kurz oder lang wohl einer anderen Leuchte weichen müssen.

An diesem Punkt sind wir noch nicht angekommen, aber aktuell hat uns Lampcommerce, ein Online-Shop für exklusive Leuchten und Lichtobjekte, bezüglich eines Produkttests für eine Boden-/Regal-/Tischleuchte kontaktiert. Nach kurzer Zeit war klar, dass wir uns das Modell Beluga Steel von Fabbian näher anschauen werden.

Produktreview Fabbian Beluga Steel

Die kompakte Leuchte Beluga Steel wurde von Marc Sadler designed. Das deutet auf eine ansprechende und zeitlose Optik hin. Im Leuchten-Sektor war Sadler nämlich auch schon für Foscarini tätig. Und „diese Ehre“ spricht mit Sicherheit für die gute Arbeit eines Designers in diesem Segment.

IMG_1603

Die Fabbian Beluga Steel ist eine wirklich kleine, kugelförmige Leuchte mit 9 cm Durchmesser. Die Kugel wird von einem kleinen Drahtbügel gestützt, was für eine Gesamthöhe von 12,5 cm sorgt.

IMG_1605

Der Stahlkorpus ist wirklich glatt (!) verchromt. Diese Oberfläche würde jeder Oldtimer-Stoßstange gut zu Gesicht stehen. Eigentlich mag ich kein Chrom, aber das liegt im Möbel- bzw. Einrichtungssektor in der Regel eher an der Verarbeitungsqualität. Chrom auf einer unsauberen oder welligen Oberfläche sieht halt einfach sehr bescheiden aus. In perfekter Ausführung sieht das aber schon anders aus.

Die Fabbian Beluga Steel hat eine GU10-Fassung und wird mit einem 50 Watt Halogen-Leuchtmittel geliefert. Die Tatsache, dass ein „ganz normales“ Spot-Leuchtmittel verwendet wird, eröffnet natürlich auch die Möglichkeit die Leuchte auf LED umzurüsten oder sogar ein System wie Philips Hue oder Osram Lightify zu verwenden. Insbesondere bei letzerem könnte ich wirklich schwach werden.

IMG_1607

Der Leuchten-Körper ist auf der Rückseite mit einem kleinen Griff versehen, so dass man den Winkel der Leuchte auch verändern kann, wenn die Lame schon heißgelaufen ist.
Das Kabel der Beluga Steel ist hinreichend lang, mit einem Schalter versehen und auf Grund der transparent-silbrigen Optik sogar recht ansprechend gestaltet.

Fazit Fabbian Beluga Steel

Verarbeitung und Optik der Beluga Steel sind absolut top. Ich kann die Lampe somit nur empfehlen. Wer es noch etwas edler möchte, kann auch zur ungefähr doppelt so teuren Variante aus Bleikristall greifen. Ob unsere Beluga Steel bald noch mit einem der fortschrittlichen Beleuchtungssysteme ausgestattet wird, werden wir noch sehen.

Ein Gedanke zu „Review: Tischleuchte Fabbian Beluga Steel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.