Neue Matratzen erfordern neue Bettwäsche!

Wir haben vor kurzem unsere alten Kaltschaummatratzen gegen neue Matratzen mit Gelauflage ausgetauscht. Auch nach mehreren Wochen kann ich sagen, dass ich mich immer wieder freue abends ins Bett zu gehen. Meine Nächte sind deutlich entspannter und ruhiger und das Gefühl auf einer Gelauflage zu liegen ist einfach himmlisch.

Wir beide wurden beim Kauf super beraten, da kein Wunsch unerfüllt geblieben ist. Mein Wunsch war es, eine weichere und kuscheligere Matratze zu bekommen und ein Lattenrost, dass meine Bewegungen in der Nacht mit trägt. Vor allem aber wünschte ich mir eine Matratze, die eine Unterstützung für meinen Rücken ist, da ich besonders morgens mit starken Verspannungen und Nackenschmerzen zu kämpfen hatte. Dass ich hier eine gute Beratung erhalte, habe ich gar nicht erwartet, da ich durch mein Rückenleiden nicht gerade normale Ansprüche an eine Matratze stelle – dachte ich. ;-) Selbstverständlich hat die neue Matratze mein Rückenleiden nicht geheilt, da braucht es bei einer Skoliose schon mehr. Die ersten Nächte waren dann auch eher ungewohnt und in der 5. Nacht hatte ich mir so schlimm wie noch nie die Wirbel ausgerenkt, so dass ich schon fast befürchtete bald wieder auf die alten Matratzen zu wechseln. Schon in der darauf folgenden Nacht haben sich meine Wirbel jedoch im Schlaf wieder an die richtige Stelle geschoben. Aktuell überwiegt das Gefühl deutlich, dass sich die neue Liegeposition positiv auf meine Wirbelsäule auswirkt.

  1. Fazit: Matratzen kaufe ich nur noch im Fachhandel und lasse mich dabei beraten! Das Internet bietet zwar viele – auch gute – Tipps zum Kauf von neuen Matratzen, aber dies ersetzt das persönliche Kundengespräch mit Probeliegen nicht.
  2. Fazit: Gute Matratzen müssen nicht teuer sein, da viele Fachgeschäfte durchaus interessante Aktionen haben können!
  3. Fazit: Beim Kauf einer Matratze ist zweierlei wichtig: Das eigene Liegegefühl und eine gerade Wirbelsäule in der Liegeposition.
  4. Fazit: Auch bei Kunden mit Rückenbeschwerden ist nicht zwangsläufig ein teureres Produkt anzuraten.

Dann ist doch alles OK, warum schreibe ich dann darüber? Naja, zum einen wollte ich nach der Ankündigung der neuen Matratzen noch ein Erfahrungsbericht schreiben. Und zum anderen hat uns der Kauf der neuen Matratzen dazu gebracht gleich noch neue Bettwäsche zu bestellen.

Wir haben also unseren neuen Schwung genutzt und haben im Internet nach passender Bettwäsche bzw. Spannbetttüchern gestöbert. Fündig geworden sind wir im Onlineshop Dormando, dieser bietet eine gute Auswahl an allem was man im Schlafzimmer so gebrauchen kann: Matratzen, Betten, Bettdecken, Kissen und natürlich Bettwäsche.

Wir haben uns mutig für grüne Spannbetttücher von Kneer aus Fein-Jersey entschieden. Wir wollten mal etwas mehr Farbe in den Raum bekommen. Spannbetttücher gibt es ja wirklich in vielen Farben. Bei der Bettwäsche haben wir uns immer schon sehr schwer getan, vor allem auch, weil wir die großen Bezüge benötigen (155 x 220 cm). Und auch passende Muster für unser Schlafzimmer zu finden ist gar nicht so einfach. Wir haben uns für eine Bettwäsche von Suenos entschieden, die mit dem schottisch anmutenden Karomuster und der Eule mit Dudelsack auf dem Kissenbezug irgendwie niedlich war. Bei der Bestellung kam es uns dann schon etwas komisch vor Bieber-Bettwäsche aus 100% Baumwolle zu bestellen, wenn es draußen an die 30°C sind. Dass ich die Bettwäsche so schnell aufziehe, hätte ich nicht gedacht, aber bei den aktuellen Temperaturen halte ich die Kombination dicker Bettbezug und dünne Decke für durchaus sinnvoll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.