Verschönerung des Eingangsbereiches – Weg mit den Mülltonnen

Unser Sommerloch scheint überwunden. Aktuell arbeiten wir wieder an mehreren Baustellen gleichzeitig, so dass es schwer wird mit den Berichten nachzukommen.

Unser Ziel in diesem Jahr ist es unser Wohnzimmer für gemütliche Filmabende bei kaltem Wetter zu präparieren. Neben dem Wohnzimmertisch und dem Sofa steht hier vor allem das Projekt Mediaregal auf den Plan. Aber solange das Wetter es noch einigermaßen zulässt, wollen wir auch im Außenbereich noch einige Schritte weiter kommen. Ein Projekt ist hier unser Eingangsbereich.

Bereits im Juli haben wir begonnen, die Stellfläche für unsere Mülltonnen zu verschönern. Hierfür haben wir Heckensträucher in Pflanzentröge als Sichtschutz zur Rasenfläche genutzt. Das provisorische Mörtelfass ist gewichen und der kleinere Pflanzentrog steht nun schon längere Zeit bei seinen Artgenossen. Die Sträucher sind bereits so gut gewachsen, dass die kleineren Mülltonnen verdeckt sind. Mission erfolgreich.

2015-09-13 12.07.30

Störend war nun noch die knallig blaue Papiertonne, die auch von unserem Wärmetauscher nur leidlich verdeckt wurde. Für dieses Problem haben wir uns einfache Sichtschutzwände aus dem Baumarkt besorgt. L-förmig am Haus angebracht entsteht ein kleiner Parkplatz für die Tonne und schon ist auch diese aus dem Sichtfeld verschwunden. Die Sichtschutzwände haben wir mit Imprägnierung behandelt und anschließend mit weißer Farbe lackiert. Dadurch sollte die Konstruktion für einige Jahre bestand haben. Die Nähe zur Hauswand gibt ja noch zusätzlichen Schutz vor der Witterung.

Verankert haben wir die Balken der Sichtschutzwände mit einbetonierten Balkenschuhen. Dazu mussten nur schnell die Pflastersteine an den Stellen wieder entfernt werden. An der Hauswand ist der Balken auf Grund der Wärmedämmung mit speziellen Dübeln aus dem Fischer Abstandsmontagesystem (Thermax 10/160 M8) befestigt. Die Konstruktion hat allerdings die Folge, dass unsere Hausnummer an einem anderen Ort angebracht werden musste.

Wer uns nun besuchen kommt, muss nicht mehr sofort auf unsere Mülltonnen starren. Ein kleiner Teil unseres Vorgartens wirkt somit wieder viel gepflegter. Auch gegen Wind sind die Tonnen nun gut geschützt. Da wir allerdings sehr ländlich leben, bleibt ein Problem noch bestehen: Unsere bereits geschlossenen gelben Säcke werden regelmäßig von Tieren inspiziert. Mittlerweile denken wir auch über geschlossene Lösungen nach.

Durch die Neuerungen verschärft sich allerdings auch die Situation mit dem spärlichen Licht bei den Mülltonnen. Die Lampe mit Bewegungsmelder bei der Haustür leuchtet nun einmal nicht um die Ecke und schon gar nicht durch Wände durch. Hier werden wir wohl ebenfalls nochmal tätig werden müssen.

2 Gedanken zu „Verschönerung des Eingangsbereiches – Weg mit den Mülltonnen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.