Wir sind im Moment sofa-los.

Was fällt euch an unserem Wohnzimmer auf?

IMG_2468

Richtig: Da fehlt etwas. Genau genommen sogar etwas ziemlich großes: Unser Bretz Hookipa Sofa mit dem abgewetzten Polsterstoff. Nach langem Warten, Sinnieren, Suchen und Orientieren haben wir es endlich geschafft das Sofa zu einem Polsterer zu geben: Der Schalker Polsterei in Gelsenkirchen.

Bei der Recherche nach geeigneten Polsterstoffen bin ich im Netz schon ziemlich weit rumgekommen. Sehr interessant, was man da alles finden kann. Von aktuellen Polsterstoffen – egal ob Microfaser, Chenille, Jaquard oder wie sie alle heißen – über Vintage-Stoffe (teilweise sogar gebraucht) bis hin zu speziellen Shops für natürliches Wohnen. Als Beispiel möchte ich hier allnatura anführen. Dort gibt es schadstoff-geprüfte Polstermöbel. Solche Angebote kommen für uns natürlich zu spät… unser neues altes Sofa ist ja schon beim Polsterer.

Unser Wohnzimmer soll ja, wie schon öfters geschrieben, in einem wohnlichen, mit orientalisch inspirierten Mustern dekorierten Wohnstil eingerichtet und gestaltet werden. Mit dem dunklen Boden und den schwarzen Wänden haben wir den Grundstein für eine „gemütliche Lese- und Heimkinohöhle“ geschaffen. Erste dunkelrote bis purpurne Akzente in Form der mit der Farbe „Flammendes Herz“ gestrichenen Schranktüren und Rahmen haben wir schon gesetzt und mit dem Sofa soll mehr Farbe einziehen.

Das große 2er-Sofa wird mit einem flauschigen, zwischen feuerrot und fast lila changierenden Polsterstoff bezogen werden. Das entsprechende Stoffmuster sah sehr vielversprechend aus und passte perfekt zu Boden, Wänden und auch unseren Farbakzenten. Das Sofa ist nun schon seit einer Zeit beim Polsterer… Gegen Ende des Monats soll es zurückkommen und da sind wir ja schon fast. Man kann also sagen, dass unsere Spannung so langsam ins Unermessliche steigt. In den nächsten Tagen sollten wir das gute Stück nämlich eigentlich wieder in unserem Wohnzimmer begrüßen dürfen. – Und darauf freuen wir uns wirklich… Sofa-los zu sein ist – trotz unseres „Behelfssessels“ – nämlich ziemlich ungemütlich.

Eine offene Frage bleibt, in welcher Farbe wir der noch unbehandelten Fachwerk-Felder auf der Wohnzimmerseite gestalten werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.