Organisation am Wickeltisch – Clevere Lösungen von Rotho Babydesign

Zumindest beim Thema „Wickeln“ können wir nun ganz beruhigt sein, die Grundausstattung ist schon mal vorhanden! Wie berichtet kam als erstes die Wickelkommode STUVA von IKEA ins Kinderzimmer, zeitgleich haben wir uns aber natürlich auch schon mal um die weitere notwendige Ausstattung rund um den Wickelbereich gekümmert. Unseren neuen Heizstrahler habe ich euch ja schon vorgestellt, aber das wichtigste Thema beim Wickeln sind ja nun einmal neue und gebrauchte Windeln. Und hier haben wir nun ebenfalls eine tolle Lösung gefunden.

Windeleimer

Das Angebot an Windeleimern ist schon sehr groß, so dass eine individuelle Lösung für jeden zu finden sein sollte. Ein festes Kriterium sollte auf jeden Fall ein verschließbarer Deckel sein. Darüberhinaus gibt es aber noch einige Unterschiede der verschiedenen Modelle auf dem Markt. Neben der Größe des Eimers ist dies hauptsächlich die Frage danach, ob herkömmliche oder spezielle Müllbeutel verwendet werden sollen. Herkömmliche Müllbeutel sind im Preis deutlich billiger, spezielle Nachfüllkassetten bieten aber oft noch zusätzlichen Komfort. Ihr müsst daher schauen, welche Lösung für euch geeignet ist. Wir haben mit unseren Litter-Lockern für die Katzen bereits sehr gute Erfahrungen gemacht und uns daher für einen Windeltwister entschieden.

Sangenic tec Windeltwister von tommee tippee

Der Vorteil dieses Windelentsorgungssystems ist, dass es Keime und Gerüche zuverlässig einschließt. Besonders in der Nacht ist dies von großem Vorteil, die schmutzige Windel muss nicht direkt vor die Tür gebracht werden, sondern kann auch problemlos über mehrere Tage sicher gelagert im Kinderzimmer bleiben. Die Windel wird dazu einfach in den Eimer eingelegt. Durch die „twist wrap“ Funktion – einer 360° Drehung der Folie – wird die Windel mit einer einfachen Handbewegung sofort geruchssicher eingeschlosssen. Beim Schließen des Deckels drückt ein Stopfen die benutzte Windel in den Eimer und der Windeltwister ist wieder einsatzbereit.

Das Wechseln der Kassette ist ebenfalls gut durchdacht. Beim Einlegen der Folie wird das Ende verknotet und unter einem Haken geschoben. – Fertig. Beim Entsorgen wird der Knoten enthakt und in den Eimer geworfen. Das andere Ende wird mit der Klinge gegenüber dem Haken abgeschnitten und der Eimer kann entleert werden.

Sockel für Windeltwister Sangenic tec

Besonders gefreut haben CK und ich uns über ein sehr praktisches Zubehör für den Windeleimer: Ein Sockel sorgt für eine ideale Höhe des Windeltwisters Sangenic tec. So müssen wir uns nicht tief zum Boden bücken. Das beugt nicht nur Rückenschmerzen vor sondern stellt auch sicher, dass eine Hand immer beim Baby bleiben kann.

tommee-tippee-windeleimer-test (6)

Zusätzlich dient der Sockel auch als Aufbewahrungsort für bis zu drei Nachfüllkassetten. Sehr praktisch und ein weiteres Plus an Sicherheit?! – Da viel die Entscheidung für den Sockel nicht so schwer. ;-)

Nachfüllkassetten für Sangenic tec

Wie oben schon angedeutet sind Nachfüllkassetten für Windeltwister in der Regel teurer als normale Müllbeutel. Für manche Eltern ein Kriterium sich gegen diese Variante zu entscheiden. Der große Vorteil von diesen Systemen ist, dass sowohl Gerüche als auch Keime sicher verschlossen werden. Um diese hohen Anforderungen an die Hygiene zu erreichen, hat die mehrschichtige Folie einen antibakteriellen Schutz, der Keime zu 99% abtötet, so dass sich diese nicht in der Wohnung verbreiten können.

tommee-tippee-windeleimer-test (1)

Unser besonderer Dank gilt dem Team von Rotho Babydesign, die uns auf ihr Konzept der Organisation am Wickeltisch aufmerksam gemacht haben. Neben der Empfehlung zum praktischen Sockel für den Sangenic tec, haben wir hierdurch den Windelspender kennengelernt.

Windelspender

Der Windelspender löst gleich mehrere Probleme, die wir bei der Organisation am Wickeltisch noch hatten. Gerade weil wir uns für eine Wickelkommode entschieden haben, bei der wir in der akuten Wickelsituation ;-) schlecht an die Schubladen kommen… – Wir wollten unseren Sohn ja nicht ohne sichernde Hand auf dem Wickeltisch liegen lassen und uns erst immer umständlich nach den Schubladen bücken müssen. Dazu hätte aber ein Großteil der benötigen Pflegeprodukte inklusive der frischen Windeln ebenfalls auf der Auflage sein müssen. Auch keine gute Lösung…

Der Windelspender ist daher für uns ideal. Die frischen Windeln werden einfach in den Spender eingelegt und können dann mit nur einer Hand aus dem Spender gezogen werden. Dabei passt er sich an die verschiedenen Windelgrößen super an. Schon ein komisches, aber tolles Gefühl den Spender zum ersten Mal mit den winzigen Windeln aufzufüllen. ;-) An jeder Seite des Windelspenders sind noch zwei Regalfächer angebracht, so dass auch genug Platz für die Pflegeprodukte ist. Einfach zu erreichen für die Erwachsenen, unmöglich zu erreichen für einen Säugling. – Perfekt!

Wickelauflage

Zum Schluss musste natürlich noch eine Wickelauflage her. Wir haben uns hier für ein schlichtes Design von Rotho Babydesign – einfarbig grün ;-) – entschieden, da wir durch unsere Wandgestaltung schon viele bunte Stellen im Kinderzimmer haben. Wir waren dennoch sehr überrascht, wie perfekt die Wickelauflage in das Zimmer passt. Lindgrün ist nämlich genau der Farbton der Wände.

tommee-tippee-windeleimer-test (2)

Wir haben uns für eine Folien-Wickelauflage entschieden, weil diese einfach mit einem feuchtem Tuch gereinigt werden kann. Zwar kann man die Stoff-Wickelauflagen selbstverständlich in der Waschmaschine reinigen, dies erfordert aber Zeit. Ein Handtuch als kuscheligen Schutz beim Wickeln tut es auch, und ist meiner Meinung nach schneller zu wechseln als die Stoff-Wickelauflagen. Bisher habe ich auch von mehreren Eltern die klare Empfehlung zur Folienauflage bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.