Dschungel-Kinderzimmer DIY

In die Wandgestaltung im Kinderzimmer haben meine ganze Familie ganz viel Herzblut und Schweiß hineingesteckt. Für den ersten Sohn, Enkel bzw. Neffen wurden natürlich keine Mühen gescheut. ;-) Räume wohnlich zu gestalten ist ja nun schon seit Jahren ein Hobby von uns, dem wir uns sehr gerne widmen. – Da wird das Kinderzimmer natürlich nicht ausgeschlossen.

Schritt 1: Die Hintergrundfarbe auswählen

Nachdem wir zum ersten Mal das Geschlecht unseres Nachwuchses mitgeteilt bekommen haben, stand die Frage im Raum: Wie soll das Zimmer aussehen. Im Internet haben wir uns einige Inspirationen geholt. Es war aber schnell klar, dass wir unserem Sohn unsere Liebe zur Natur mitgeben möchten. Also haben wir uns für das Thema  „Dschungel“ entschieden. Die Wände des Zimmers wurden somit erstmal grün.

kinderzimmer-dschungel-wandbilder-selber-machen (13)

Schritt 2: Motive und Position festlegen

Im zweiten Schritt habe ich daher fröhliche Tiere als Vorlage gesucht und gefunden. Selbstverständlich viel zu viele… Gemeinsam haben CK und ich dann überlegt, welche Position für welche Tiere am besten geeignet wäre. Dabei ist es natürlich sehr von Vorteil, wenn man die ungefähre Position und Ausmaße der späteren Möbelstücke schon kennt… Mit Ausdrucken haben wir die Positionen gut auf uns wirken lassen können.

kinderzimmer-dschungel-wandbilder-selber-machen (11)

Schritt 3: Figuren vorzeichnen

Mit Hilfe eines Beamers haben wir die Vorlagen an die Wand projiziert und mit dem Bleistift nachgezeichnet. Toll ist hierbei, dass die Größe gut einstellbar ist und es auch möglich ist, dass die Figuren gespiegelt werden. Diese Aufgabe haben zuerst meine Schwester und ihre Freundin übernommen und später hauptsächlich CK.

kinderzimmer-dschungel-wandbilder-selber-machen (6)

Schritt 4: Figuren ausmalen

Zugegeben, die Schritte 4 und 5 sind auch nicht verkehrt parallel zu bearbeiten. Je nach gewünschten Hintergrund ist es natürlich sinnvoll, diesen VOR der Figur auf die Wand zu malen. Unser Profi in Sachen Wandgestaltung wohnt nur leider etwas weiter weg, so dass wir die Arbeiten auf einzelne Wochenenden reduzieren mussten. CK und ich haben daher versucht, so gut es geht schon mal vorzuarbeiten. Das Ausmalen der Figuren war daher für mich eine schöne Ferienbeschäftigung. Bis hierhin gab es jetzt für regelmäßige Leser ja nichts Neues…

kinderzimmer-wandgestaltung-selber-machen-beamer-abpausen (6)

Schritt 5: Hintergrund gestalten und ausmalen

… Das Finale! Ein Wochenende mit Künstlern zu verbringen ist schon nett. ;-) Unter anderem schwangerschaftsbedingt habe ich bei diesem letzten Schritt mal ausgesetzt und die finale Gestaltung getrost den anderen überlassen. Erste Ideen – wo beispielsweise ein Baum gemalt werden sollte – habe ich mir natürlich gemacht. Bei der Gestaltung haben wir aber gerne auch auf den Ratschlag eines Profis gehört. „Ist ja gar nicht so viel. Hier ein Baum, den Felsen etwas strukturieren… Da sind wir bestimmt schnell fertig. Soll ja nicht zu viel werden“, so lautete meine Theorie. Zum Glück haben wir trotzdem bereits Freitagabend mit den ersten Arbeiten angefangen… 

…denn mit der Wandgestaltung ist es so wie mit Tätowierungen. – Je kleiner desto bäh… Und in der Tat muss ich bei der Betrachtung des fertigen Werkes sagen: „Ein großes Wandbild ist harmonischer als viele Kleine.“ Es sind daher zwei Bäume, mehrere Lianen und ganz viele Grünpflanzen noch hinzugekommen. Selbst ein kleiner Schmetterling wurde noch schnell hinzugefügt.

wandgestaltung-kinderzimmer-dschungel-selber-machen (5)

Das Ergebnis

Ich glaube, dass Ergebnis kann sich sehen lassen. Aufmerksame Leser konnten den fertigen Tiger über der Wickelkommode ja schon im letzten Beitrag bewundern. ;-)

wandgestaltung-kinderzimmer-dschungel-selber-machen (2)

Über dem zukünftigen Schlafplatz schläft nun auch der Pandabär friedlich, während ein Äffchen ein Schild mit dem Namen unseres Sohnes über ihm schweben lässt.

Neben dem Bettchen wird eines meiner Lieblingstiere über unseren Sohn wachen: Ein Schwarzer Panther. Von meinem Taschengeld hatte ich mir damals drei große Exemplare von Steiff angeschafft. – Diese werden nun als Dekoration das Dschungel-Thema gut erweitern können. – Und Makani passt hier doch auch gut ins Bild, oder nicht? ;-)

Auf der Hauptwand tümmeln sich die verschiedensten Tiere und treiben Schabernack. So wurde eine Schlange kurzerhand an eine Liane geknotet und auch noch verspottet. ;-) Dreidimensionale Schmetterlinge aus Plastik beleben den Hintergrund zusätzlich. Und von IKEA gab es als Deko noch ein großes Blatt, welches nun ebenfalls dem Wandbild etwas mehr Dimension geben soll.

Auch der Eingangsbereich konnte von uns ausgestaltet werden, da hier definitiv keine Möbel aufgestellt werden können. So tümmeln sich hier genau so viele Tiere, wie auf der großen Wand ohne zu überfrachten. Mein Favorit: Das Äffchen, welches sich mit Schwung ins Kinderzimmer schwingt. Äffchen und Krokodil konnten aufgrund der Position leider nicht mit dem Beamer vorgemalt werden und mussten daher von meiner Schwester freihand gezeichnet werden. Ist doch gut gelungen, oder?

Auch wenn die Schräge nach wie vor möglichst frei gehalten  wurde. – So ganz ohne Farbe ist sie dann doch nicht davon gekommen. Aber die beiden Chamäleons wollten ja auch ein bisschen Platz für sich haben.

wandgestaltung-kinderzimmer-dschungel-selber-machen (6)

Ich möchte mich nochmal auch an dieser Stelle ganz herzlich bei meiner Schwester und Mo für ihre anstrengende Arbeit bedanken. Wer Interesse hat sich weitere Projekte anzuschauen, der sollte mal die Facebook-Seite von Whiter4bbit Airbrush besuchen. ;-)

Ein Gedanke zu „Dschungel-Kinderzimmer DIY

  1. Pingback: Kinderzimmermöbel: Das Beistellbett | Mission Wohn(t)raum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.