Unser neues Babyphone: Philips Avent SCD560

Die Vorbereitungen für das Eintreffen unseres kleinen Mitbewohners laufen weiterhin auf Hochtouren. Fast schon täglich treffen Pakete bei uns ein. Wir sind halt ziemliche Shopping-Muffel. – Also wenn es ums zum Einkaufen fahren geht… Bestellen ist eine andere Sache. ;-)

Die neueste Errungenschaft, die mir als technikbegeistertem zukünftigen Papa sehr wichtig ist, ist ein Babyphone…

Philips Avent SCD560 Babyphone

Wir haben uns für das Philips Avent SCD560 Babyphone entschieden. Es ist das hochwertigste Babyphone von Avent, das nicht mit viel Schnickschnack (ala Sternenhimmelprojektor) oder Videoübertragung ausgestattet ist.

Warum ohne Video?

Zwei miteinander verwobene Gründe:

  1. Würde zu wenig genutzt… Wenn das Babyphone „anschlägt“ geht man wohl lieber selbst mal nachschauen. Ist ja nicht so, dass man seinen Nachwuchs meiden würde.
  2. Zu teuer… Ein gutes „traditionelles“ Babyphone in überzeugender Qualität kostet weniger als die Hälfte eines eher mittelmäßigen Video-Modells. Da fiel die Entscheidung leicht.

Ausstattung

Das Philips Avent SCD560 weist eine sehr sinnvolle Ausstattung und überzeugende Leistungsdaten auf:

  • DECT (inkl. Eco-Mode),
  • Schlafliedfunktion,
  • Raumtemperatursensor,
  • Nachtlicht,
  • Audio Sensor,
  • Gegensprechfunktion,
  • Paging-Funktion für das Empfangsteil,
  • Netz und Batteriebetrieb des Senders,
  • Warnung bei niedrigem Akkustand,
  • Warnung bei Reichweiten-Überschreitung

Praxistest Philips Avent SCD560

Ok… ein wirklicher PRAXIStest ist es nicht, da unser Zwerg gerade nach in Mamis Bauch ist, aber wir haben das Gerät dennoch gründlich unter die Lupe genommen.

philips-avent-babyphone-scd560-5

Die Basisstation ist sehr einfach zu bedienen: Man kann die (wirklich wohlklingende) Schlafliedfunktion aktivieren und das Lied (insgesamt 5 zur Auswahl) auswählen, die Lautstärke regulieren, das Nachtlicht ein-/ausschalten und das Elterngerät rufen. Insbesondere die letzte Funktion stelle ich mir sehr nützlich vor, wenn einer von uns schon im Kinderzimmer ist und „Hilfe herbeirufen“ möchte. Die Basisstation ist ordentlich verarbeitet und sieht kinderzimmergerecht aus ohne dabei kitschig zu sein. – Passt.

philips-avent-babyphone-scd560-1

Das Elternteil ist etwas komplexer zu bedienen. Klar: Es steuert ja auch die meisten Funktionen des Babyphones. Hier lassen sich auch Parameter wie die Empfindlichkeit der Basisstation einstellen und – für uns eines der wichtigsten Features – die Temperatur im Kinderzimmer ablesen.

philips-avent-babyphone-scd560-2

Kommen wir aber zum wichtigsten Punkt… Wie funktioniert denn die Übertragung?

Bestens: Die Übertragung ist in beiden Richtungen sehr klar und die Reichweite mehr als überzeugend.

  • Vom 1. OG bis ins Wohnzimmer im EG: Voller Empfang!
  • Vom 1. OG bis auf die Terrasse: Voller Empfang!!
  • Vom 1. OG bis ans Ende des Gartens (ca. 50 m): Drei von vier Balken!!!

Fazit

Ich kann das Philips Avent SCD560 Babyphone wärmstens empfehlen. Preis-Leistung passt und alle getesteten Funktionen konnten uns absolut überzeugen. Jetzt sind wir mal gespannt wie sich die Nutzung mit Nachwuchs am einen und uns am anderen Ende gestalten wird…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.