2017 wird wohl unser „Draußen-Jahr“!

Letzte Woche habe ich schon über die Fortschritte auf unserer Terrasse berichtet. Und obwohl wir noch recht früh im Jahr haben, hat sich draußen schon noch weiteres getan. Unter anderem wurde unser Garten ENDLICH planiert.

Rasen einsähen

Nachdem wir wirklich sehr, sehr lange mit unserer mehr als nur unebenen Wiese gelebt haben, hat sich die Situation nun – im wahrsten Sinne des Wortes – grundlegend verändert. Ein Gartenbauer hat für uns die Fläche mit Bagger und Motorhacke planiert und Rasen eingesäht. Und auf das Keimen der Rasensaat warten wir nun sehnsüchtig. Da das Wetter aber mittlerweile etwas wärmer wird und sich Regen mit etwas Sonne abwechselt, dürfte es wohl bald soweit sein. Und dann hat die Zeit der wuchernden Brombeeren, Stolperfallen und vor allem des mühsamen Rasenmähens mit dem wirklich sehr langsamen Balkenmäher endlich ein Ende.

Und was steht im Garten noch an? Auch dazu haben wir letzte Mal etwas berichtet. Aber zum Aufhängen des Cacoon Hänge-Sessels (oder wie man das auch nennen mag) und weiteren Highlights in unserem Garten hat sich mindestens noch das Umranden unserer Muldenrigole mit Planzsteinen gesellt.

Nächste Schritte auf der Terrasse

Auf der Terrasse haben wir bisher fast nur an unserem Zaun weiter gearbeitet. Darüber hinaus haben wir nur die Vorhänge unseres Alu-Pavillon besser befestigt. Aber auch auf bzw. neben der Terrasse haben wir schon einige Pläne mehr oder weniger ausgearbeitet…
Tisch

Aktuell stehen unter unserem Pavillon leider nur unsere Polyrattanstühle. Ein Tisch fehlt im Moment. Bisher haben wir uns immer mit einem Campingtisch beholfen und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben… Als finale Lösung schwebt uns aber ein schöner Holz oder Stahl-Holz- Tisch vor. Bei miaVILLA haben wir schon einige schöne Gartenmöbel entdecken können. Unter anderem können wir uns den Tisch Naxos gut vorstellen.

Lounge

Welche Terrasse kommt heute schon ohne Loungemöbel aus? Unsere jedenfalls nicht. Die werden wir aber mal wieder selber bauen. Unsere alten Matratzen wollen verwertet werden und da haben

wir schon eine tolle Idee, wie das in Zukunft aussehen könnte. Die ersten Materialien dafür sind jedenfalls schon bestellt! – Freuen uns schon darauf.

Hochbeete

Auf der rechten Grundstücksgrenze soll es neben unserer Terrasse ja in Zukunft Hochbeete geben. Ursprünglich hatten wir dort eine Stufe nach unten geplant und dann eine Fläche mit Zierkies, die sich zwischen den Hochbeeten und der Terrasse befindet. Nach der ersten Sichtung der „Reste“ an Terrassendielen und Unterkonstruktion hat sich aber gezeigt: Das Holz reicht auch noch für den unteren Bereich. So haben wir uns nun überlegt, dass wir die tiefere Fläche ebenfalls mit Terrassendielen versehen werden. Klingt für uns aktuell erstmal noch nach einem sehr guten Plan.

…wie ihr seht: Es dürfte dieses Jahr in unserem Garten wieder richtig spannend werden. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.