Schlagwort-Archive: Gartenmöbel

2017 wird wohl unser „Draußen-Jahr“!

Letzte Woche habe ich schon über die Fortschritte auf unserer Terrasse berichtet. Und obwohl wir noch recht früh im Jahr haben, hat sich draußen schon noch weiteres getan. Unter anderem wurde unser Garten ENDLICH planiert.

Rasen einsähen

Nachdem wir wirklich sehr, sehr lange mit unserer mehr als nur unebenen Wiese gelebt haben, hat sich die Situation nun – im wahrsten Sinne des Wortes – grundlegend verändert. Ein Gartenbauer hat für uns die Fläche mit Bagger und Motorhacke planiert und Rasen eingesäht. Und auf das Keimen der Rasensaat warten wir nun sehnsüchtig. Da das Wetter aber mittlerweile etwas wärmer wird und sich Regen mit etwas Sonne abwechselt, dürfte es wohl bald soweit sein. Und dann hat die Zeit der wuchernden Brombeeren, Stolperfallen und vor allem des mühsamen Rasenmähens mit dem wirklich sehr langsamen Balkenmäher endlich ein Ende.

Und was steht im Garten noch an? Auch dazu haben wir letzte Mal etwas berichtet. Aber zum Aufhängen des Cacoon Hänge-Sessels (oder wie man das auch nennen mag) und weiteren Highlights in unserem Garten hat sich mindestens noch das Umranden unserer Muldenrigole mit Planzsteinen gesellt.

Nächste Schritte auf der Terrasse

Auf der Terrasse haben wir bisher fast nur an unserem Zaun weiter gearbeitet. Darüber hinaus haben wir nur die Vorhänge unseres Alu-Pavillon besser befestigt. Aber auch auf bzw. neben der Terrasse haben wir schon einige Pläne mehr oder weniger ausgearbeitet…
Tisch

Aktuell stehen unter unserem Pavillon leider nur unsere Polyrattanstühle. Ein Tisch fehlt im Moment. Bisher haben wir uns immer mit einem Campingtisch beholfen und das wird wohl auch noch eine Weile so bleiben… Als finale Lösung schwebt uns aber ein schöner Holz oder Stahl-Holz- Tisch vor. Bei miaVILLA haben wir schon einige schöne Gartenmöbel entdecken können. Unter anderem können wir uns den Tisch Naxos gut vorstellen.

Lounge

Welche Terrasse kommt heute schon ohne Loungemöbel aus? Unsere jedenfalls nicht. Die werden wir aber mal wieder selber bauen. Unsere alten Matratzen wollen verwertet werden und da haben

wir schon eine tolle Idee, wie das in Zukunft aussehen könnte. Die ersten Materialien dafür sind jedenfalls schon bestellt! – Freuen uns schon darauf.

Hochbeete

Auf der rechten Grundstücksgrenze soll es neben unserer Terrasse ja in Zukunft Hochbeete geben. Ursprünglich hatten wir dort eine Stufe nach unten geplant und dann eine Fläche mit Zierkies, die sich zwischen den Hochbeeten und der Terrasse befindet. Nach der ersten Sichtung der „Reste“ an Terrassendielen und Unterkonstruktion hat sich aber gezeigt: Das Holz reicht auch noch für den unteren Bereich. So haben wir uns nun überlegt, dass wir die tiefere Fläche ebenfalls mit Terrassendielen versehen werden. Klingt für uns aktuell erstmal noch nach einem sehr guten Plan.

…wie ihr seht: Es dürfte dieses Jahr in unserem Garten wieder richtig spannend werden. 

Den Sommer richtig genießen! Große Fortschritte bei der Terrasse!

Fortschritte bei den Holzdielen

Unser großes Sommerprojekt „Terrasse“ nimmt immer weiter Formen an. Sobald die Zeit und das Wetter es zulassen, ist CK hier wieder am Arbeiten und das mit tollen Erfolgen! Die gesamte Unterkonstruktion der Terrassenfläche ist nun auf die richtige Höhe gebracht. Wir können daher schon seit längerer Zeit aus beiden Terrassentüren direkt auf die Holzdielen treten. Wir sind sehr zuversichtlich, dass der Terrassenbelag daher am Ende der Sommerferien auf jeden Fall liegt! Aber natürlich werden nicht nur stupide Holzdielen verlegt. – Ihr dürft hier auf raffinierte Highlights gespannt sein. ;-)

Danach wird der Terrassenzaun in Angriff genommen – wohl mit wertvoller Unterstützung von meinem Schwiegervater, der sein können in diesen Bereichen in seinem eigenen Garten schon mehrfach meisterlich unter Beweis gestellt hat. :-) Neben etwas Sicht- und Windschutz freue ich mich natürlich darüber, dass unsere Terrasse so endlich mal kindersicher wird.

Provisorium für mehrere Jahre: Pavillion

Aber auch schon jetzt weicht das Baustellenfeeling immer mehr! Da bis zum finalen Terrassendach noch einige Jahre vergehen werden, musste eine gute Übergangslösung her. Und diese haben wir in einem festen, stabilen Pavillion nun endlich gefunden. Der Pavillion ist 3 m x 4 m und bietet daher schon guten Platz für eine kleine Sitzecke. – Die erstmal aus unserem alten Campingtisch und zwei Kunststoffstühlen und unserem Schaukel-Liegestuhl bestand. So kann man nun auch bei direktem Sonnenschein oder leichtem Regen geschützt auf der Terrasse relaxen! Der Standort des Pavillions wird sich mit der Fertigstellung der Terrasse nochmal ändern, da beim aktuellen Standort die Schneemassen vom Hausdach den neuen Pavillion direkt wieder kaputt machen würden…

Start der einfachen Grillsaison

Ebenfalls sehr zur Entspannung beigetragen hat, dass der Gasgrill nun auch sofort Einsatzbereit und gut erreichbar ist und nicht mehr erst aus der Garage geholt werden muss. So konnten wir schon jetzt zahlreiche schöne Nachmittage und Abende hier verbringen. Wenn auch die Verwendung der alten Plastikstühle und Campingstühle nicht gerade die gemütlichsten Sitzgelegenheiten sind…

Terrassenstühle aus Polyrattan

Vor kurzem hatten wir aber mal wieder enormes Glück gehabt, da es in der Metro eine Rabattaktion auf Gartenmöbel gab. Im Prospekt haben wir tolle Polyrattanstühle mit neigbarer Lehne gesehen und haben uns dann sofort am ersten Tag der Aktion zur Metro begeben. Leider mussten wir feststellen, dass diese Stühle lediglich zweimal da waren und es keine Chance auf eine Nachbestellung gab. :-( Unsere Enttäuschung währte aber zum Glück nicht lange, da direkt neben den Polyrattanstühlen schöne Kunststoffstühle in Rattanoptik standen. – Allerdings ohne verstellbare Lehne. Wir mussten nicht lange nachdenken und haben uns dafür entschieden die zwei Multifunktionsstühle aus Polyrattan und vier Gartenstühle in Rattanoptik zu kaufen. Zukünftig können wir also problemlos mit sechs Personen gemütlich auf unserer neuen Terrasse sitzen! Und das Beste: Durch die Aktion haben wir für die sechs Stühle insgesamt 260€ gezahlt! Und optisch sind diese sich auch ähnlich genug, um zusammen stehen zu können.

Zugegeben, aktuell stehen noch gar nicht alle Stühle auf unserer Terrasse… Dazu fehlt uns dann doch erstmal noch der passende Tisch und der soll von CK mal wieder selbst gebaut werden – etwas Zeit wird hierfür dann natürlich wieder benötigt…

Keine Angst vor dem Regen!

In dieser Woche haben CK und ich uns natürlich hauptsächlich auf unsere Partyvorbereitungen konzentriert. Und damit diese nicht ins Wasser fällt, stehen zur Zeit schon zwei Falt-Pavillons und ein … anderer ;-)… Pavillon auf unserer Terrasse. (Ich glaube, das passt auch nicht bei jedem *g*) Der große Napoleon-Pavillon wird auch diesen Sommer wieder unser provisorischer Wintergarten werden, hier werden unsere Gäste schon mal gut vor dem Regen geschützt werden.

faltpavillon-aufbauen-einfach

Der kleinere, schwarze Pavillon wir später unser Buffet beherbergen. Dank der Seitenwände bleibt hier dann auch alles schön trocken!

faltpavillon-terrasse-befestigen

Ich bin vor allem sehr beeindruckt davon, wie perfekt der Tapeziertisch sich im Pavillon einfügt! Er ist doch wie dafür geschaffen, oder?

faltpavillon-gartenparty-fruehling

Den anderen Pavillon haben wir von meinen Schwiegereltern bekommen. Er hat schon einige Jahre auf dem Buckel. Das Zusammenbauen gestaltete sich dann auch etwas schwieriger als bei einem Faltpavillon.

pavillon-faltpavillon-aufbauen-schnellMit zusätzlichen Sicherungen über Spannseile und der Erweiterung mit den zwei Seitenwänden – die eigentlich zu dem schwarzen Falt-Pavillon gehören – wird man hier aber schön gemütlich und vor allem etwas geschützt sitzen können.

faltpavillon-aufbauen-anleitung

Ein Event Shelter steht uns noch zur Verfügung, um uns und unsere Gäste vor einem schlimmen Wolkenbruch zu schützen. Dieser wird dann allerdings im Garten stehen, so langsam wird unsere Terrasse nämlich voll. Ich schaue nach wie vor täglich, wie sich die Wetterprognose für den 12.04. so entwickelt…