Schlagwort-Archive: Leuchte

Weiter geht’s mit Garten und Terrasse

Endlich… Ein freies Wochenende, keine lästigen Aufgaben wie Steuererklärungen, keine Einkäufe zu erledigen und: Das Wetter ist herrlich. Da wird natürlich  nicht lange gefackelt und im Garten die Heckenschere, der Akkuschrauber und sonstige Werkzeuge geschwungen.

Nachdem es auf dem Blog und auch bei uns im Garten in letzter Zeit kaum Fortschritte gegeben hat, folgt hier ein kurzes Update. Heute konnte ich nämlich endlich mal wieder an unserer Terrasse weiter bauen und Judith hat eine beachtliche Menge (Un-)Kraut aus unserer Muldenrigole und dem Erdbeer-Minze-Kräuter-Beet vor unserer Terrasse gerupft.

Der Zaun

…bzw. die Gartentore: Mein Papa hat uns ja schon letztes Jahr in mühevoller Kleinarbeit aus den sehr günstigen Terrassendielen, Zaunelemente gebaut. Diese habe ich ja auch schon letztes Jahr montiert. Heute konnte ich dann auch endlich mal die dazu passenden Tore anbringen. Mit den passenden Beschlägen alles kein Problem. Und so sieht es jetzt aus:

Die einzige Sache, die ich bei solchen Arbeiten nicht so gerne mache ist das Befestigen von Dingen an der Hauswand. Das liegt aber in der Tat ausschließlich an der Tatsache, dass unser Haus von außen wärmegedämmt ist. An 160 mm dicken Styropor-Platten lässt sich nun mal nicht wirklich etwas befestigen. Man benötigt immer sehr spezielle Befestigungsmittel. 

Das Ergebnis kann sich aber mal wieder sehen lassen. Ich bin sehr zufrieden.

Der Garten

Im Garten hat Judith heute ja so einiges geschafft… Die Muldenrigole sieht schon wieder viel ordentlicher aus und genau das Gleiche gilt auch für das Beet vor der Terrasse. Hier wird sich dieses Jahr noch so einiges verändern… Wir werden nämlich endlich mal die eine oder andere Bepflanzung vornehmen.

Und das hat einen Grund: Unser Garten wir in den nächsten Tagen endlich planiert… Der Bagger steht wie man sieht schon bereit. Und dann können auch die vielen schönen anderen Features für unseren Garten folgen…

  • Loungemöbel auf der Terrasse
  • Hänge-Kokon für Judith
  • Feuerstelle
  • Grillecke für unseren Schickling-Grill
  • Anfüllen des Bereichs neben der Terrasse 
  • Gartenhaus verschalen
  • Hochbeete (ok, wohl erst nächstes Jahr)
  • Stromkasten für Terrasse und Garten
  • und…

Das Licht

Wenn bald die wärmere Zeit kommt, können wir endlich auch mal die tollen Einbauspots auf der Terrasse nutzen. Diese wurden letzes Jahr ja leider erst im Herbst fertig, so dass wir da nicht mehr wirklich etwas davon hatten. In Sachen Licht wird sich ohnehin in Zukunft noch einiges tun… Spätestens wenn die Verschalung des Gartenhauses erfolgt ist, wird man dort wohl auch Strom (und Licht) haben wollen, damit man Wintertags nicht im Dunkeln steht. Aber auch der Weg zum Gartenhaus möchte beleuchtet werden. Hier habe ich mir schon ein paar schöne Osram Solarleuchten ausgeguckt. Wenn diese endlich am noch zu errichtenden Zaun entlang den Weg zum Gartenhaus erleuchten, stelle ich mir unseren Garten in der Dunkelheit mehr als gemütlich vor…

Was die Leuchte auf der Terrasse angeht bin ich allerdings noch ein wenig planlos. Repariere ich die alte Leuchte mit nur einem Halogenspot? Oder wird es doch etwas, das die Terrasse flächiger ausleuchtet? Nicht so einfach, weil es weder blenden soll noch zu kaltes Licht geben soll.

Fazit

Ja, ihr merkt: Es geht weiter in unserem Garten. Und wir freuen uns. Ich denke es werden bald wieder einige schöne Fotos von Fortschritten hier zu sehen sein. 

Terrasse: Weitere Arbeitsschritte sind fertig!

Nachdem nun die Holzdielen auf unserer Terrasse verlegt waren, ging es mit großen Schritten weiter in Richtung Fertigstellung. Zum Glück spielt aktuell das Wetter noch ganz gut mit, so dass CK nach Feierabend die Zeit noch gut nutzen kann.

Einbauspots

Wir haben uns dafür entschieden Einbauspots für eine indirekte Beleuchtung auf unserer Terrasse zu nutzen. Diese wurden ca. 20 cm vom Zaun entfernt von CK eingebaut, damit dieser angestrahlt wird. Da unsere Terrasse jedoch ziemlich groß ist, waren dafür gleich 22 Spots notwendig. Aber der Aufwand hat sich gelohnt. Nun gibt es ausreichend Licht, wenn es mal wieder Abends etwas später wird auf der Terrasse.

Beim Einbauen der Lampen konnte ich CK auch mal zu Hand gehen. Ganze zwei Abende haben wir damit verbracht die Lampen auseinander zu nehmen und mit Leuchtmittel und Kabel zu versehen. Jeweils eine Seite der Terrasse bekam dabei einen eigenen Stromkreislauf, so dass wir später je nach Bedarf nur eine Seite oder beide gleichzeitig anmachen können. Auch ohne den Zaun ist das Licht sehr angenehm. Damit es nicht zu hell wird, haben wir uns dazu entschieden pro Spot nur 2,5 Watt LEDs zu verwenden.

Zaunpfähle

Auch für den letzten Schritt – das Anbringen der Zaunelemente – sind wir nun endlich ausgestattet: Die Zaunpfähle sind montiert! Hier mussten wir leider etwas umdisponieren, da die eigentlich geplante Befestigung auf der Mauer nicht praktikabel war. Kurzerhand musste CK daher Winkel aus dem Baumarkt besorgen. Das Anbringen der Zaunpfähle war somit zwar leichter, allerdings mussten wir länger warten, bis die ausreichende Anzahl Winkel bei uns war, denn im Baumarkt gab es nicht direkt genug. Die fehlenden Winkel hat CK bei eBay bestellt… Ist ohnehin viel günstiger.

Nach den Zaunpfählen hat CK auch schon die seitliche Umrandung der Terrasse angebracht. Für mehr seitliche Stabilität werden wir an einigen Stellen noch selbst gebaute Sturmanker anbringen. So kann der Zaun auch bei starkem Wind oder anderem Druck nicht schief werden oder gar umfallen.

Versiegelung

Sowohl die Holzdielen als auch die Zaunpfähle kamen unbehandelt zu uns. Daher mussten wir sie natürlich noch wetterfest machen. Lackieren kam nicht in Frage, da wir die Holzfarbe beibehalten wollten. Fertige Mischungen hierzu gibt es genug, allerdings sind die Preise davon mehr als unverschämt. Zum Glück gibt es ja eine kostengünstigere DIY-Variante: Leinölfirnis und Terpentin 50/50 gemischt! Aufgetragen mit einem speziellen Pinsel für Bodenbeläge ging auch diese Arbeit schnell von der Hand.

terrasse-douglasie-6

Für die spätere Pflege kann das Gemisch übrigens immer wieder verwendet werden. Empfohlen wird dabei lediglich beim ersten Anstrich ein Mischungsverhältnis von 50/50 zu verwenden und später den Anteil des Terpentins zu verringern. Das Terpentin sorgt nämlich dafür, dass die Mischung flüssig ist. Bei der ersten Anwendung ist dies notwendig, da die schützenden Substanzen ja tief ins Holz einziehen sollen. Später kann der Anteil vom Lenölfirnis dann erhöht werden, um maximale Wirkung zu erhalten. Geplant ist der zweite Anstrich bei uns bereits im Frühjahr nächsten Jahres, da gerade am Anfang die Pflege sehr wichtig ist.

Wie geht es weiter?

Viel gibt es dieses Jahr an der Terrasse nicht mehr zu tun… Nur noch die Zaunelemente müssen montiert und versiegelt werden.

Review: Tischleuchte Fabbian Beluga Steel

Leuchten sind meiner Meinung nach eine äußerst interessante Möglichkeit um Räume mit Charakter und Ausstrahlung zu versehen. Da wir, wie Ihr mittlerweile mit Sicherheit schon gelesen habt, unser Wohnzimmer in Vorbereitung auf die Media-Ausstattung massiv umgestalten, müssen wir dort natürlich auch an der Beleuchtungssituation etwas ändern. Die Philips Deckenleuchte passt nicht mehr wirklich zum Stil und wird über kurz oder lang wohl einer anderen Leuchte weichen müssen.

An diesem Punkt sind wir noch nicht angekommen, aber aktuell hat uns Lampcommerce, ein Online-Shop für exklusive Leuchten und Lichtobjekte, bezüglich eines Produkttests für eine Boden-/Regal-/Tischleuchte kontaktiert. Nach kurzer Zeit war klar, dass wir uns das Modell Beluga Steel von Fabbian näher anschauen werden.

Produktreview Fabbian Beluga Steel

Die kompakte Leuchte Beluga Steel wurde von Marc Sadler designed. Das deutet auf eine ansprechende und zeitlose Optik hin. Im Leuchten-Sektor war Sadler nämlich auch schon für Foscarini tätig. Und „diese Ehre“ spricht mit Sicherheit für die gute Arbeit eines Designers in diesem Segment.

IMG_1603

Die Fabbian Beluga Steel ist eine wirklich kleine, kugelförmige Leuchte mit 9 cm Durchmesser. Die Kugel wird von einem kleinen Drahtbügel gestützt, was für eine Gesamthöhe von 12,5 cm sorgt.

IMG_1605

Der Stahlkorpus ist wirklich glatt (!) verchromt. Diese Oberfläche würde jeder Oldtimer-Stoßstange gut zu Gesicht stehen. Eigentlich mag ich kein Chrom, aber das liegt im Möbel- bzw. Einrichtungssektor in der Regel eher an der Verarbeitungsqualität. Chrom auf einer unsauberen oder welligen Oberfläche sieht halt einfach sehr bescheiden aus. In perfekter Ausführung sieht das aber schon anders aus.

Die Fabbian Beluga Steel hat eine GU10-Fassung und wird mit einem 50 Watt Halogen-Leuchtmittel geliefert. Die Tatsache, dass ein „ganz normales“ Spot-Leuchtmittel verwendet wird, eröffnet natürlich auch die Möglichkeit die Leuchte auf LED umzurüsten oder sogar ein System wie Philips Hue oder Osram Lightify zu verwenden. Insbesondere bei letzerem könnte ich wirklich schwach werden.

IMG_1607

Der Leuchten-Körper ist auf der Rückseite mit einem kleinen Griff versehen, so dass man den Winkel der Leuchte auch verändern kann, wenn die Lame schon heißgelaufen ist.
Das Kabel der Beluga Steel ist hinreichend lang, mit einem Schalter versehen und auf Grund der transparent-silbrigen Optik sogar recht ansprechend gestaltet.

Fazit Fabbian Beluga Steel

Verarbeitung und Optik der Beluga Steel sind absolut top. Ich kann die Lampe somit nur empfehlen. Wer es noch etwas edler möchte, kann auch zur ungefähr doppelt so teuren Variante aus Bleikristall greifen. Ob unsere Beluga Steel bald noch mit einem der fortschrittlichen Beleuchtungssysteme ausgestattet wird, werden wir noch sehen.

DIY-LED-Leuchte für das Schlafzimmer

Endlich fertig! Den Status in dem unsere DIY-Schlafzimmerlampe verweilen durfte bzw. musste habt Ihr hier auf unserem DIY-Blog ja schon öfters gesehen:

LED Leuchte DIY selbst bauen IKEA DioderSchön war das mit dem Deckentransformator so nicht. Obwohl uns die Lampe so schon gefiel wirkte es irgendwie unfertig, etwas unruhig und hatte doch irgendwie zu viel von „The Blair Witch Project„. Außerdem gab es noch ein Problem mit einer induktiven Spannung, so dass je nach Stellung der Wechselschaltung die Lampe in regelmäßigen Abständen aufblitzte, auch wenn sie ausgeschaltet war. – Vor Kurzem haben wir uns dann aber mal entschlossen endlich Nägel mit Köpfen zu machen und die Lampe so weit fertig zu stellen, dass wir sie euch hier auf unserem DIY-Blog vorstellen können.

lampe diy led upcycling anleitung ikea dioderRohmaterial für die optische Umgestaltung waren die getrockneten Wassertriebe von unserem Apfelbaum. Das ist doch mal ein „grünes“ Baumaterial, oder nicht? Upcycling at its best!

Die Idee war, mit weiteren Ästen bzw. Zweigen den Freiraum zwischen Leuchte und Decke aufzufüllen, so dass die Lampe sich besser in den Raum integriert und nicht so „frei schwebend“ wirkt. Judith hatte die Wassertriebe vorbereitend schon von allen störenden Verzweigungen und sonstigen vorstehenden Trieben befreit, so dass wir – nachdem die Zweige auf die passende Länge geschnitten waren – direkt anfangen konnten diese mit einem Leinenfaden an die schon an der Decke hängende Lampe zu binden.

Die Arbeit ging dabei sehr gut von der Hand und schon nach ein paar dazugekommenen Zweigen konnte man sehen, dass die Idee gut war. – Sah direkt viel besser aus. Die fertige Lampe sieht nun deutlich stilvoller aus und lässt das Zimmer viel gemütlicher erscheinen.

lampe diy led upcycling anleitung ikea dioder

Ich persönlich freue mich nun schon sehr, die Wandgestaltung mit den Ästen anzugehen. Aber diese Aktion muss wohl noch bis zum Herbst/Winter warten.

Tipp für die Hobby-Elektriker unter uns: Das Blitzen der LED-Leuchte konnte ich mit einem Entstörkondensator in den Griff bekommen. Dieser wird einfach an der Primärseite des Transformators parallel dazu geschaltet und eliminiert induzierte Spannung/Strom. Für genauere Informationen einfach mal bei ledhilfe.de vorbeischauen.

Urlaub! Von ungewöhnlichen Tätigkeiten und Spaß mit Katzen!

Nachdem ich nun schon seit Jahren meinem Hobby, dem Puzzeln, aus Zeitgründen nicht mehr nachgehen konnte, war die Gelegenheit nun günstig. Ich hatte zwei Wochen Urlaub, während CK nicht nur weiter gearbeitet hat, sondern an vier Tagen mal wieder komplett auf Dienstreise war. Nach so langer Zeit Abstinenz habe ich mir erstmal nur eine kleine Herausforderung geholt und mich für 3000 Teile entschieden. Das Motiv ist dabei für mich eher nachrangig. Mein Basteldachzimmer bietet sich super dafür an, ein auch etwas größeres Puzzle einfach mal stehen zu lassen. Lediglich eine weitere Platte zum Schutz gegen allzu neugierige Katzen ist hier nötig.

20140703_174809

Bevor ich jedoch wieder meiner Sucht verfallen konnte, wollte ich dann doch die Chance nutzen an einigen der brachliegenden Projekte weiter zu kommen. Unsere Schlafzimmerlampe aus Ästen ist ein solches Projekt, was nun schon seit langer Zeit darauf wartet weiter bearbeitet zu werden. Das derzeitige Problem ist wohl offensichtlich, so muss noch der an der Decke befestigte Transformator versteckt werden.

LED Leuchte DIY selbst bauen IKEA Dioder

Die Lösung für das Problem liegt schon seit dem Schneiden unseres Apfelbaumes im Garten und danach mindestens genauso lange in meinem Bastelzimmer: die gerade gewachsenen Wassertriebe. Diese sollten sich theoretisch recht gut machen, um die Lampe von den Ästen bis zur Decke auszukleiden und somit den Blick auf den Transformator zu versperren.

20140723_105937

Einige kleinere Äste sind jedoch auch bei den Wassertrieben vorhanden, diese wollte ich nun zumindest schon mal entfernen. Sehr zum Spaß unserer Katzen. Diese fanden es zuvor schon immer toll, wenn ich im Bastelzimmer war im Gewühl der Äste ihr Nickerchen zu machen. Als nun wieder Bewegung in die Sache hinein kam, waren sie wieder hin und weg und bestätigten somit erneut, dass tolles Katzenspielzeug nicht gekauft werden muss, DIY kommt auch bei Katzen gut an, da reicht ein abgeschnittener Ast durchaus schon aus um Felltiger einige Zeit zu beschäftigen.