Schlagwort-Archive: Wohnen

Konsequente Deko-Auswahl zahlt sich aus!

Judith hat ja schon von den neuen Inspirationen aus dem „großen Buch der Wohnstile“ berichtet. Die Lektüre des Buchs hat bei uns schlagartig frischen Wind in unser Haus gebracht. Auch wenn die Inspirationen nicht direkt aus dem Buch von Delia Fischer kommen, die vorgestellten Stile und Wohnungen haben vor allen Dingen eines gezeigt: Konsequenz bei der Auswahl von Möbeln und Dekoration zahlt sich aus.

Bei uns hat sich seit dem Einzug bereits einiges an Dekoration angesammelt. Davon ist aber leider der größte Teil ohne wirklich nachhaltiges Konzept oder gar nicht von uns ausgewählt worden. – Fanden wir zwar alles ganz schön, aber so wirklich zufrieden waren wir vor allem auch mit der Dekoration unseres Esstischs nicht. Es war also beschlossene Sache, dass sich in unserem Wohn- und Essbereich in Zukunft noch einiges ändern wird. Vor allem der Industrial-Look sollte im Esszimmer besser (soll heißen konsequenter) herausgearbeitet werden.

Mit frischem Blick für Einrichtungsstile waren wir schon einmal bei IKEA. Das hat uns jedoch nicht so wirklich weiter geholfen. Am Samstag waren wir dann eigentlich gar nicht in unserer Mission: Wohn(t)raum auf der eat&STYLE in Köln unterwegs. Dort wurde Judith am Stand von House&Living aber direkt auf ein paar kleine Windlichter aufmerksam. Nach zweimaliger Begutachtung fanden die neuen Dekoobjekte dann auch den Weg in unsere Einkaufstasche und letztendlich in unser Esszimmer.

Die Windlichte bestehen aus kleinen Metallkäfigen, in denen ein Glasgefäß für die Kerzen platziert ist. Da die Böden der Gefäße leider nicht wirklich eben sind, würde ein einfach darin platziertes Teelicht leider ziemlich windschief da stehen. – Ein paar Kaffeebohnen schaffen Abhilfe. Hierbei haben wir darauf geachtet, dass die Füllstände in den Lichtern unterschiedlich ausfallen, so dass die Teelichte auf unterschiedlichen Ebenen stehen. Das lockert das Arrangement ein wenig auf. Fazit: Unser Wohnzimmertisch steht in ganz neuem Licht da. Wie es weiter geht wird sich zeigen… Aktuel stöbern wir auch schon durch diverse Online-Shops um uns in Sachen Deko und Möbel neue Anregungen zu holen. Die Fotos von den Industrial Style Möbeln bei Pharao24 beispielsweise wecken bei mir auch neue Inspirationen für das Wohnzimmer.

Ich persönlich bin aktuell sehr froh, dass man sich dem Thema Einrichten & Dekorieren mal wieder ein wenig angenommen hat. Das herbstlichere Wetter macht mir gerade – vor allem in Verbindung mit den Fortschritten an unserer Fachwerkwand – wieder mehr Lust auf Wohnlichkeit. Ich bin gespannt wie sich unser Wohn- und Essbereich in nächster Zeit so entwickeln wird.

Die neuen Kissenbezüge von Saustark Design sind da

IMG_4792Mitte November haben wir euch ja schon berichtet, dass wir bei Saustark Design neue Kissenbezüge für unser Sofa im Wohnzimmer bestellt haben. Mehrere Umzüge, abendliche Snacks beim Film, die letzte Halloween-Party ;-) sowie Nachwuchs im Bekanntenkreis haben so ihre Spuren hinterlassen. Kurz vor unserem Urlaub kamen diese dann auch bei uns an. Da wir euch aber etwas ganz besonderes präsentieren wollten, mussten wir unsere Neugierde noch etwas zügeln und haben erst an diesem Sonntag die schlichten beigen Kissen aufgepeppt.

IMG_4806Natürlich haben wir das Paket sofort nach dem Erhalt geöffnet und den Stoff erstmal genauer angeschaut. Einstimmiges Urteil: Noch schöner als auf dem Bildschirm! Die Kissenbezüge sind etwas ganz besonderes sowohl vom Muster als auch von der Beschaffenheit. Die sehr glatte Oberfläche macht zumindest den Eindruck, als könnte sie den einen oder anderen Flecken mühelos abschütteln. Der Stoff fühlt sich sehr stabil an, da er sehr engmaschig ist. Dies nährt in uns die Hoffnung, dass die Katzen diese weiterhin als Polster und nicht als Kratzgelegenheit verstehen…

Gestern haben wir uns dann an die Umgestaltung unseres Sofas gemacht. Nach einer kleinen Putzaktion haben wir damit begonnen unsere neuen Überwürfe zu platzieren. Leider war hier die Begeisterung beim Öffnen des Paketes nicht ganz so groß. Wir haben uns wieder für braun entschieden, da dieses am besten ins Wohnzimmer passt. Der Stoff hatte jedoch einen sehr seidigen Touch, der uns erstmal stutzig machte. Beim Überziehen mussten wir dann feststellen, dass ein U-förmiges Sofa nicht sooo toll damit bezogen werden kann und dass der Stoff in der Tat schei… aussieht. Nun ja, dann halt ohne… Die neuen Kissenbezüge sehen auf den Sofa sowieso um einiges besser aus! Ihr wollt unseren Fail trotzdem sehen? Dann schaut doch mal rein:

Wie ihr seht hatten nicht nur CK und ich sehr viel Spaß beim Beziehen, auch unsere beiden Katzen fanden die Möglichkeit toll sich in einem Time Lapse-Video in Szene zu setzen. Und für alle Tierschützer unter euch, es sieht WIRKLICH nur so aus als würde ich Makani vom Sofa schubsen. In Wahrheit hatte sie sich nur ihre Streicheleinheiten abgeholt.

IMG_4805

Auch mein in Tallinn erworbenes Nackenkissen in Form eines Schafes fügt sich gut ins Bild und ist sehr praktisch. Und was soll ich sagen, auch Makani konnte sich am ersten Abend kaum von dem neuen Anblick trennen.

IMG_4807

Wir sind daher sehr zufrieden mit unserer neuen Errungenschafft. Nochmal ein herzliches Dankeschön an das Team von Saustark Design, das diese Aktion ermöglicht hat!

IMG_4799

Die Leisigkeit des Steins

Unterschiedliche Baustoffe für den Massivbau haben verschiedene Vor- und Nachteile in Bezug auf Lärmschutz, Wärmedämmung, Raumklima, Beständigkeit und Statik bzw. Platzersparnis. – Aus verschiedenen Gründen haben wir uns bei unserem Haus für eine Kombination aus Kalksandstein und Porenbeton entschieden, da wir an Außenschale und Innenwände einen unterschiedlichen Anspruch hatten.

Warum Oskar, der Hauptdarsteller im Film unten, seine Entscheidung ganz eindeutig zu Gunsten des Kalksandstein-Originals getroffen hat, ist schnell ersichtlich. Oskar kann sein bewegtes, und manchmal auch etwas lautes, Großstadt-Familienleben ohne Sorgen und in vollen Zügen Zuhause genießen – sehr zum Dank seiner Nachbarn.

Dass sich die Macht der Gewohnheit natürlich auch in Oskars Alltag widerspiegelt, ist dann auch nicht weiter verwunderlich…

Mehr Unterhaltsames aus Oskars bewegtem Alltag gibt es unter: www.keine-sorgen.de

Sponsored Post

Shabby Chic von Fischer’s Lagerhaus im Eingangsbereich

fischers-lagerhaus-beistelltisch-drachenbaumAm Freitag morgen musste ich beim Zähneputzen an unseren letzten Besuch im Fischer’s Lagerhaus denken. Wir kommen nun einmal gebürtig aus Erwitte, dem Ort an dem das erste Fischer’s Lagerhaus eröffnet hatte. Wenn es die Zeit zulässt statten wir diesem gerne einen Besuch ab. Auch wenn wir weitere Filialen in Wuppertal oder Düsseldorf von uns aus gut erreichen können, hat jedes Fischer’s Lagerhaus seinen eigenen Charme – in Erwitte kann man sich z.B. wunderbar mit neuen Räucherstäbchen ausstatten. Dies war auch der Grund für unseren letzten Besuch – bei dem wir allerdings auf einen schönes Telefontischchen gestoßen sind. Dieses war im Stil unserer Garderobe gestaltet. Diese haben wir ja vor einiger Zeit ebenfalls beim Fischer’s Lagerhaus erstanden. Eigentlich perfekt – aber der Preis und die Unkenntnis unserer zur Verfügung stehenden Maße ließen uns noch zögern und so haben wir den Laden lediglich mit Räucherstäbchen und einem Handtuchhalter für unser Gäste-WC verlassen. Eigentlich habe ich dann auch lange nicht mehr dran gedacht, bis Freitag. Den Gedanken laut ausgesprochen, war auch CK Feuer und Flamme – war eine Lösung für unser Telefon und Router doch schon lange überfällig. Der Feierabend war daher schnell verplant.

fischers-lagerhaus-moebel-shabby-chic

Nach einer schnellen Brotzeit und einer langen Zeit im Freitagabendverkehr sind wir voller Erwartung im Fischer’s Lagerhaus angekommen, mussten jedoch leider feststellen, dass unser Tischchen bereits verkauft war. Sehr schade, aber Möbel im Shabby Chic Look sind momentan ja sehr populär, so dass wir nach kurzem Stöbern gleich zwei passende Tischchen zum selben Preis für unseren Flur entdeckt haben.  Und was soll ich sagen, das Gesicht unseres Flurs hat sich sehr zum Positiven verändert. Beide Stücke sind mit ihren abgerundeten Rahmen sehr wohnlich. Der durchscheinende Anstrich in Weiß wirkt abgenutzt – Shabby Chic at its best!

fischers-lagerhaus-moebel-blumen-shabby-landhaus-diele

Am Samstag war unsere erste Aktion – selbstverständlich nach dem Frühstück! – dann auch der Besuch eines umliegenden Gartencenters. Dort haben wir einen größeren Drachenbaum und einige Dekoartikel (unter anderem der schöne Kerzenständer vor der Tür zum Gäste-WC) erstanden. Die Auswahl an Zimmerpflanzen war jedoch nicht sooo überzeugend, so dass wir mit einem kleinen Umweg auf dem Heimweg noch schnell im Baumarkt vorbeigeschaut haben. Wir haben zwei kleine Blumenarrangements (in einer alten, weißen Gießkanne und einem herbstlich, romantischen Blumentopf) erstanden. Machen sich doch wunderbar auf den neuen Tischchen, oder?

fischers-lagerhaus-shabby-look-moebel-weiss-lasur

CK freut sich vor allem über die kleine Schublade für seine Wertgegenstände. Die frühere Aufbewahrung in der Garderobe war immer schon zu provisorisch und deutlich umständlicher. Ein weiterer großer Schritt in Richtung Wohnlichkeit wurde erfolgreich begangen!

RoTM – die neue Komfortzone

Zusammen mit REPUBLIC OF Fritz Hansen™ hat der spanische Designer Jaime Hayon einen neuen Sessel entworfen. – Raum für innere Ruhe und Abstand von der Hektik des Alltags standen dabei im Mittelpunkt. Das Ergebnis – der Sessel Namens Ro – wurde auf der Mailänder Möbelmesse „Salone del Mobile 2013“ präsentiert.

fritz-hansen-rotm-sessel-2

Wenn der Sessel eins zu bieten hat, dann ist das ein skulpturales & elegantes Design, dass sich zeitlos in verschiedenste Umgebungen einfügt, was das großartige Fotomaterial eindrucksvoll beweist. Würde unser Wohnzimmer mehr Platz bieten, würde die eine oder andere Variante von Ro sich hier mit Sicherheit auch sehr gut machen. Ich mag solche Sessel als Solitärmöbel ja wirklich. Wenn diese in einer großzügigen Umgebung mit viel, viel „Luft zum Atmen“ platziert werden, kommen diese aber erst so richtig zur Geltung.

fritz-hansen-rotm-sessel-3

Interessant finde ich sehr, dass dieser Sessel als 1 1/2-Sitzer ausgelegt ist und vom Designer konsequent als „Entspannungsmöbel“ konzipiert ist. Zeitung lesen, am Computer arbeiten oder sich einfach ein wenig Ruhe gönnen… Die Form der schlichten Sesselschale passt.

„Wir haben einen besonderen Schwerpunkt auf die Form des Sessels gelegt, die vom menschlichen Körper inspiriert ist. Unser Ziel war ein Sessel, der ebenso bequem wie schön ist. Ich wollte einen schlanken, eleganten Sessel schaffen, der zum Nachdenken und bequemen Sitzen einlädt“

…so erklärt Jaime Hayon seine Motivation.

fritz-hansen-rotm-sessel-1

Wem die tollen Fotos jetzt Lust auf mehr Info über Ro gemacht haben, dem kann ich nur empfehlen sich das gut gemachte YouTube-Video zum Sessel einmal anzusehen. Die Preise für die persönliche Ruhezone beginnen je nach Bezug bei 1941€+MwSt. und Ro ist seit September bei autorisierten Händlern erhältlich.

gesponserter Artikel